Wie reinigt man eine Kaffeekanne?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie reinige ich eine Kaffeekanne?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie man eine Kaffeekanne reinigt. Außerdem werden wir verschiedene Methoden zur Reinigung von Kaffeekannen besprechen.

Wie reinigt man eine Kaffeekanne?

Die Kaffeekanne kann mit Hilfe von Essig und Wasser gereinigt werden.

  • Gib bis zu 4 Tassen unverdünnten Essig in den Behälter.
  • 30 Minuten lang stehen lassen.
  • Lass den Essig einen Brühzyklus durchlaufen.
  • Führe zwei bis drei Zyklen mit Süßwasser durch, bis der Essiggeruch verschwunden ist.

Wie reinige ich eine Kaffeekanne am besten?

Fülle den Wasserbehälter mit einer 50/50-Mischung aus destilliertem weißem Essig (dieses haushaltsübliche Produkt desinfiziert und entfernt mineralische Ablagerungen) und Wasser. Schalte die Kaffeemaschine ein. Lass einige Tassen durchlaufen, schalte sie dann aus und lass sie eine Stunde lang stehen. Starte die Maschine erneut, um den Zyklus abzuschließen.

Wie reinigt man eine Kaffeekanne ohne Essig?

Kaffeekannen können ohne Essig mit Hilfe der folgenden Produkte gereinigt werden:

Backnatron:

Eine Kaffeekanne kann ohne Essig mit Hilfe von Backpulver gereinigt werden.

  • Fülle die Kaffeekanne mit 1 Tasse lauwarmem Wasser.
  • Füge eine ¼ Tasse Backpulver hinzu.
  • Rühren.
  • Führe einen Brühzyklus durch.
  • Entferne das Schmutzwasser.
  • Fülle den Topf mit frischem, lauwarmem Wasser.
  • Führe einen weiteren Zyklus durch.

Zitrone:

Dieses Reinigungsmittel hat einen ähnlichen Säuregehalt wie Essig, aber es hinterlässt nicht den berüchtigten Essiggeruch. Um deine Maschine zu reinigen, kannst du die Zitrone entweder mit der Hand auspressen oder Zitronensaft verwenden.

Die Art und Weise, wie du deine Maschine reinigst, ist ähnlich wie beim Backpulver:

  • Einen Zyklus nur mit Wasser durchführen
  • Eine halbe Tasse Zitronensaft in lauwarmes Wasser geben
  • Einen weiteren Zyklus ausführen
  • Um die Zitronenreste zu entfernen, führe ein oder zwei weitere Zyklen nur mit Wasser durch
  • Alternativ kannst du auch direkt Kaffee aufbrühen und einen Espresso Romano zubereiten. Perfekt, wenn du Kopfschmerzen hast.
  • Zum Schluss tupfst du einen Schwamm in die Zitronensaft-Wasser-Lösung und wäschst die Kaffeekaraffe
  • Wasche außerdem alle abnehmbaren Teile mit Wasser und Seife

Cream Of Tartar (Weinstein):

Du kannst deine Kaffeemaschine auch auf natürliche Weise reinigen, indem du den Weinstein verwendest. Dank der enthaltenen Säuren kannst du ein hohes Maß an Sauberkeit genießen, ähnlich wie bei Essig.

  • Fülle deine Kaffeekanne mit Wasser
  • 3 Esslöffel Weinstein hinzufügen
  • Rühr die Lösung um, bis sie sich im Wasser aufgelöst hat
  • 1 Zyklus ausführen
  • Führe einen weiteren Versuch nur mit Wasser durch

Wasserstoffsuperoxyd:

Dieser extrem günstige Reiniger, auch bekannt als H2O2, ermöglicht es dir, deine Kaffeemaschine in nur 3 einfachen Schritten zu reinigen und zu desinfizieren:

  • Gieße 1 Tasse der Lösung in die Kaffeekaraffe
  • Wasser bis zum Rand auffüllen
  • Einen vollständigen Zyklus ausführen
  • Vergiss nicht, so viele Waschgänge wie nötig nur mit Wasser durchzuführen, um jeden Geruch und jede Spur von Wasserstoffperoxid zu entfernen. Es ist gefährlich, wenn du es einnimmst, weißt du.

Wodka:

Dies ist eine der faszinierendsten Alternativen zur Verwendung von Essig zur Reinigung deiner Kaffeekannen. Allerdings musst du wissen, dass Wodka weder riecht noch schmeckt, was bedeutet, dass du am Ende keine wertvolle Zeit mit mehreren Reinigungszyklen verschwenden musst.

  • Mische 25% Alkohol mit 75% Wasser
  • Gib die Lösung in den Behälter
  • Führe einen kompletten Zyklus durch und du bist startklar. 
  • Du kannst auch einen Zyklus mit sauberem Wasser durchführen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist.

Du kannst auch Wodka verwenden, um das Innere deiner Kaffeemaschine abzuwischen, um alle Keime zu entfernen.

Wie reinigt man eine stark verschmutzte Kaffeekanne?

Alles, was du dafür brauchst, ist etwas Backpulver. Streue ein wenig Backpulver auf den Boden deiner verschmutzten Tasse oder Karaffe, füge gerade so viel Wasser hinzu, dass eine Paste entsteht, und schrubbe. Die sanfte Reibung des Natrons wird die Flecken in wenigen Minuten beseitigen. Dann spülst du sie einfach aus und wäschst sie wie gewohnt.

Geschirrspültabletten:

Bei wirklich hartnäckigen Flecken stoßen selbst bewährte Hausmittel langsam an ihre Grenzen. An diesem Punkt kommen Spülmaschinentabs zum Einsatz. Gib einfach einen Tab mit heißem Wasser in die verschmutzte Kanne und lass ihn 30 Minuten lang einwirken.

Gebiss-Tabletten:

Eine perfekte Alternative zu Spülmaschinentabletten sind Gebissreinigungstabletten, die viel mehr können, als sich nur um Dritte zu kümmern. Die Kaffeekanne wird nach demselben Prinzip gereinigt. Außerdem sind sie billiger und effizienter als Spülmaschinentabletten – eine Tablette reinigt in der Regel eine ganze Spülmaschinenladung Geschirr. 

Einmal gekauft, kannst du den Gebissreiniger auch zum Reinigen von Vasen und anderen Gefäßen verwenden, die mit der Hand nur schwer zugänglich sind.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie reinige ich eine Kaffeekanne?“ mit einer eingehenden Analyse der Reinigung einer Kaffeekanne beantwortet. Außerdem haben wir verschiedene Methoden zur Reinigung von Kaffeekannen besprochen.

Zitate:

https://www.kaufland.de/kaffeewissen/kaffeekanne-reinigen/
https://www.brigitte.de/leben/wohnen/haushalt/kaffeekanne-reinigen–die-besten-tipps-11485346.html
https://www.frag-team-clean.de/de/startseite/reinigen/kaffeekanne-reinigen.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.