Wie schält man Aprikosen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schält man Aprikosen?“ und stellen Rezepte vor, in denen diese Frucht in verschiedenen Formen verwendet wird: frisch und getrocknet.

Aprikosen sind eine Sommerfrucht, die früh reift und bis Anfang Oktober haltbar ist. Sie enthalten reichlich Ballaststoffe, Beta-Carotin, Vitamin A und Vitamin C. Aprikosen sind mit Nektarinen und Pfirsichen verwandt, aber sie sind viel kleiner. 

Sie haben eine goldene Farbe mit einem leichten rosa Schimmer, der blasser ist als der von Pfirsichen. Die Schale der Aprikose ist essbar, kann aber auf Wunsch auch geschält werden.

Wie schält man Aprikosen?

Siehe unten, wie du das machst:

  1. 3/4 eines kleinen bis mittelgroßen Kochtopfs mit Wasser füllen. Die Größe des Gefäßes richtet sich nach der Anzahl der zu schälenden Aprikosen.
  2. Stelle die Pfanne auf den Herd. 
  3. Wähle die höchste Einstellung am Brenner. 
  4. Warte, bis das Wasser im Topf zu kochen beginnt.
  5. Lasse jede Aprikose 15 bis 20 Sekunden im kochenden Wasser garen. Nimm den Topf vom Herd und schalte den Brenner aus. Sobald die Aprikosen vollständig mit Wasser bedeckt sind, kannst du so viele in den Topf geben, wie du möchtest.
  6. Nimm mit einem Löffel, der Rillen für den Wasserabfluss hat, einzelne Aprikosen aus der Pfanne.
  7. Fülle eine große Schüssel oder einen anderen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser und 3 Tassen Eis.
  8. Um die Schalen der gekochten Aprikosen zu lösen, lege sie in eiskaltes Wasser.
  9. Nimm eine Aprikose aus dem Eiswasser und reibe die Haut mit deinen Fingerspitzen ab.
  10. Wenn sich die Haut nicht leicht ablösen lässt, legst du die Aprikosen noch einmal für 1-2 Minuten ins Eiswasser, bevor du versuchst, sie erneut zu schälen.
  11. Fahre fort, bis alle Aprikosen von ihren Schalen befreit sind.

Tipps: Wenn du vor dem Kochen mit einem Messer ein kleines „X“ in den Boden der Aprikose schneidest, lässt sich die Haut leichter abziehen.

Rezepte mit Aprikosen:

Frisches Aprikosengelee

Zutaten:

  • etwa 20 Einheiten | 800g
  • frische und reife Aprikosen
  • 1 Tasse (Tee) | 200g
  • Demerara (oder Kristallzucker)
  • 1 Einheit
  • Vanilleschote (optional)
  • 1 Löffel (Suppe) | 15mL
  • Limettensaft

Methode der Zubereitung:

  1. Bringe einen mittelgroßen Topf mit Wasser bei starker Hitze zum Kochen. Wasche in der Zwischenzeit die Aprikosen und schneide mit einem Messer ein X in das Ende jeder Aprikose.
  2. Bereite eine Schüssel mit Wasser und Eis vor.
  3. Sobald das Wasser zu kochen beginnt, tauchst du die Aprikosen (langsam) ein und lässt sie für 10 Sekunden im Wasser.
  4. Lege die Aprikosen mit einem Schaumlöffel in die Schüssel mit Wasser und Eis – durch den Temperaturschock lassen sie sich leichter schälen. Ziehe die Haut aus dem x-Schnitt und entsorge sie.
  5. Gib die geschälten Aprikosen in eine Schüssel und wiederhole den Vorgang mit den restlichen Aprikosen – ersetze das Eis in der Schüssel, wenn es schmilzt, damit das Wasser sehr kalt bleibt.
  6. Schneide die Aprikosen in unregelmäßige Stücke und gib sie in eine saubere Schüssel.
  7. Streue den Zucker und den Zitronensaft darüber. Wenn du Vanille verwendest, halbiere die Schote, kratze die Samen heraus und gib die Schoten und Samen zu den Aprikosen.
  8. Verrühren, abdecken und für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  9. Gib die eingeweichten Aprikosen in einen Topf und erhitze sie bei mittlerer Hitze, bis die Brühe 102-105°C erreicht.
  10. Schalte den Herd aus, lass die Temperatur ein wenig sinken und fülle dann die sterilisierten Gläser mit der Marmelade.
  11. Im Kühlschrank kannst du sie bis zu 3 Monate aufbewahren.

Cremiges Aprikosendessert

Zutaten:

  • 1/2 Liter Wasser
  • 400 g getrocknete Aprikosen
  • 2 Dosen Kondensmilch
  • 1/2 Esslöffel Margarine
  • 1 Tafel mit 180 g halbsüßer Schokolade
  • 1 Dose molkefreie Sahne
  • Optional: 3 getrocknete Aprikosen und 1/2 Tasse gehackte Paranüsse

Methode der Zubereitung:

Füllen:
  1. Gib die Aprikosen und das Wasser in einen Topf.
  2. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, bis sie sehr weich sind.
  3. Vom Herd nehmen und mit einer Gabel zerdrücken.
  4. Die zerdrückten Aprikosen wieder in die Pfanne geben und die Kondensmilch und die Margarine hinzufügen.
  5. Gut verrühren und bei schwacher Hitze unter Rühren kochen, bis sich die Masse vom Topfboden löst.
  6. Vom Herd nehmen und die Füllung in einer mittelgroßen feuerfesten Form verteilen.
Montage:
  1. Raspel die Schokolade und lass sie im Wasserbad schmelzen.
  2. Die Sahne dazugeben, gut verrühren und die Füllung damit gut bestreichen.
  3. Mit getrockneten Aprikosen und gehackten Kastanien garnieren

Lende mit Aprikosen-Nuss-Sauce

Zutaten:

  • 1 kg und 1/2 Schweinelende
  • 300 g Aprikosen
  • 150 g Walnüsse
  • Krümel von 2 altbackenen Brotstücken
  • 100 ml Rinderbrühe
  • Butter zum Einfetten
  • Orangensaft
  • 300 ml frische Sahne
  • 4 Salbeiblätter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Esslöffel (ein Esslöffel Salz)
  • 5 Knoblauchzehen
  • 150 ml trockener Weißwein
  • Weißer Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Esslöffel Honig

Methode der Zubereitung:

  1. Säubere die Lende gut und wende sie zu einer Decke.
  2. Reserve.
  3. Zerdrücke den Knoblauch mit dem Salz in einem Stößel und gib den Weißwein und den weißen Pfeffer dazu.
  4. Gib die Salbeiblätter und den Rosmarin dazu und lass die Lende 12 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  5. Gib die Fleischbrühe, die Semmelbrösel, 150 g Aprikosen und die Walnüsse in eine Schüssel.
  6. Gut mischen.
  7. Die Lende füllen und wie eine Roulade aufrollen.
  8. Mit Zahnstochern schließen oder nähen.
  9. Bestreiche die Lende mit Milchbutter und bringe sie zum Backen in den heißen Ofen, etwa 1 Stunde und 30 Minuten.
  10. Immer mit Orangensaft begießen.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie schält man Aprikosen?“ beantwortet und Rezepte mit dieser Frucht in verschiedenen Formen vorgestellt: frisch und getrocknet.

Referenzen:

https://www.maggi.de/kochratgeber/aprikosen/#:~:text=Zum%20Kochen%20und%20Backen%20kannst,einen%20kleinen%20scharfen%20Messer%20herausschneiden.

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.