Wie schält man Gurken, damit sie nicht bitter schmecken?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schält man Gurken, damit sie nicht bitter schmecken?“ und zeigen, wie man das macht. Außerdem zeigen wir dir 2 leckere Möglichkeiten, Gurken zu würzen.

Der herbe Geschmack der Gurke kann ein Gericht, das diese Komponente enthält, ruinieren. Der bittere Geschmack konzentriert sich auf die Spitze der Gurke und kann durch Dünger, Temperatur, Bewässerung oder den Pflanzabstand verursacht werden. 

Dieses Aroma findet sich selten in den tiefsten Regionen der Gurke, sondern meist in den grünsten Bereichen unter der Rinde. 

Wie schält man Gurken, damit sie nicht bitter schmecken?

Hier findest du die besten Methoden, um die Bitterkeit der Gurken loszuwerden:

  1. Beginne damit, die Gurke mit einem sehr scharfen Messer zu schälen und schneide sie bis zum Ende durch; höre auf zu schälen, wenn die Gurke etwa 3 Zentimeter von der Spitze entfernt ist. 
  2. Wenn du dieses Gemüse schälst, fang am Ende der Gurke an und schäle sie tief, denn hier ist die Bitterkeit konzentriert.
  3. Nachdem du die Gurke gründlich geschält und die Stellen erreicht hast, an denen sich der bittere Geschmack konzentriert, spülst du das Messer gründlich mit kaltem Wasser ab, um alle Geschmacksreste zu entfernen. 
  4. Nimm die Gurke und schäle sie erneut, indem du oben beginnst und dich bis zum Ende des Stiels vorarbeitest, um sie komplett zu schälen. 
  5. Wische das benutzte Messer noch einmal gründlich ab, um alle verbleibenden Gerüche zu entfernen.
  6. Nachdem du die Gurke in zahlreichen Portionen gehäutet hast, musst du sie nun halbieren, um die Bitterkeit zu entfernen. 
  7. Dann empfehlen wir dir, alle Kerne zu entfernen, da Gurken mit Kernen dazu neigen, einen leicht säuerlichen oder sogar sauren Geschmack zu haben, wenn sie alt sind.
  8. Nachdem du das Gemüse geschält und geleert hast, schneidest du es nach Belieben in Würfel oder Scheiben.
  9. Abgesehen davon, dass man die Gurke in Abschnitten schält und den Stiel ausspart, ist das Einweichen eine der besten Methoden, um den bitteren Geschmack loszuwerden. 
  10. Nachdem du sie gründlich geschält hast, legst du sie für ein paar Stunden in gezuckertes Wasser, damit der Zucker eindringen und den leicht unangenehmen Geschmack überdecken kann.

Das ist eine altbewährte Methode, und mit etwas Geduld schmeckt die Gurke nach einer gewissen Zeit im Süßwasser wunderbar saftig. Dann schneidest du sie nach Belieben und würzt sie. Mit Gewürzen wie Oregano und Minze bekommst du zum Beispiel ein köstliches Finish.

Extra Tipps:

  • Zusätzlich zum Einweichen der Gurke in Süßwasser ist es auch sehr vorteilhaft, sie für etwa 5 Minuten in sehr kaltes Wasser oder Eiswürfel zu legen; du wirst sehen, wie viel von der Bitterkeit entfernt wurde. 
  • Eine andere Möglichkeit, diesen Geschmack loszuwerden, ist, etwas Zuckermilch zu verwenden. Nachdem du die Gurke geschält hast, tauchst du sie für ein paar Minuten in diese Mischung und beobachtest, wie viel besser sie schmeckt.

Wie kann ich die Gurke würzen?

  1. Lege sie zwei Stunden lang in einen Topf mit kaltem Wasser, nachdem du sie geschält und in dünne Scheiben geschnitten hast.
  2. Dann abtropfen lassen und mit den Gewürzen deiner Wahl abschmecken.
  3. Dadurch wird die Gurke besser verdaulich.

Sieh dir 2 sehr leckere Methoden zum Würzen von Gurken an:

Bittersüße Gurke

Zutaten:
  • 1 Tablett mit japanischen Gurken
  • 3 Esslöffel Reisessig 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Zucker (Demerara)
  • 2 Esslöffel Sesamsamen
Methode der Zubereitung:
  1. Reinige die Gurken zunächst gründlich, trockne sie und schneide sie in hauchdünne Scheiben. 
  2. Lege die Scheiben auf eine Platte, bestreue sie mit Salz und stelle sie 10 Minuten lang beiseite. 
  3. Nach dieser Zeit spülst du die Scheiben ab und lässt sie in einem Sieb abtropfen.
  4. Vermische den Essig und den Zucker in einem Topf. 
  5. Rühre bei niedriger Hitze ständig um, bis der Zucker geschmolzen ist. Aber lass ihn bitte nicht kochen. 
  6. Dann lass es zum Abkühlen beiseite.
  7. Die Gurkenscheiben in einem Gefäß mit der süß-sauren Soße vermischen. 
  8. Zum Schluss rührst du die Sesamsamen gut unter. 

Das Ergebnis ist ein nährstoffreicher und schmackhafter Gurkensalat.

Gurke in Joghurt getaucht

Zutaten
  • 12 Salatgurken (japanisch)
  • 12 Minzblätter, gehackt
  • 12 Bio-Zitronensaft
  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 1 Esslöffel Olivenöl (Bio)
  • Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.
Methode der Zubereitung: 
  1. Wasche zuerst die Gurke und die Minzblätter gründlich. 
  2. Gib sie in eine Schüssel, nachdem du sie in dünne Stücke geschnitten hast. 
  3. Gib den Zitronensaft in eine separate Schüssel und stelle ihn beiseite.
  4. Den Joghurt, das Olivenöl, Salz und Pfeffer in einem separaten Behälter vermengen. 
  5. Gieße die Joghurtsoße über die Gurken, schwenke sie und serviere sie sofort.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie schäle ich Gurken, damit sie nicht bitter schmecken?“ beantwortet und eine Anleitung dazu gegeben. Außerdem haben wir 2 leckere Möglichkeiten aufgezeigt, Gurken zu würzen.

Referenzen:

https://www.edeka.de/ernaehrung/expertenwissen/1000-fragen-1000-antworten/werden-gurken-bitter-wenn-man-sie-falsch-schaelt.jsp

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert