Wie schält man Petersilienwurzeln?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schält man Petersilienwurzel?“ und zeigen dir, wie du Petersilienwurzel zubereiten, lagern und kochen kannst.

Wie schält man Petersilienwurzeln?

Die Petersilienwurzel kann mit einem Gemüseschäler geschält werden, so wie du es mit einer Karotte machst. Aber sie muss nicht geschält werden. Die Schale schmeckt tatsächlich fantastisch und ist nahrhaft, es ist also nicht nötig, die Haut zu entfernen.

Das Einzige, was du tun musst, ist, die Petersilienwurzel sehr gut zu bürsten, um die Erde zu entfernen.

Wie bereitet man Petersilienwurzel zu?

Wasche deine Petersilienwurzel gründlich, bis aller Schmutz entfernt ist. Je nach Vorliebe kannst du sie schälen oder nicht (aber, wie gesagt, das ist nicht nötig). Sie kann frisch in Salaten serviert, in Stücken geröstet oder zu Suppen und Eintöpfen hinzugefügt werden.

Die Blätter der Petersilienwurzel können genauso verwendet werden wie normale Petersilie, allerdings sind sie rauer und haben nicht den Geschmack der Sorte, die speziell für ihre Blätter angebaut wird.

Wie kann ich Petersilienwurzel am besten verwenden?

  • Probiere die Petersilienwurzel in einem Gratin zu backen, in der Pfanne zu frittieren oder als Chips zu frittieren. Sie passt auch gut zu anderen Wurzeln und Knollen, die du rösten, pürieren oder zusammen pürieren kannst. 
  • Suppen und Eintöpfe mit Petersilienwurzeln (dies ist eine besonders gute Wahl für alle Wurzeln, die schon etwas schlaff geworden sind). 
  • In Rezepten, die Knollensellerie, Möhren, Pastinaken oder Rüben vorsehen, kann stattdessen Petersilienwurzel verwendet werden.
  • Meistens wird er gekocht, aber er kann auch roh gegessen werden: Schneide ihn in Scheiben und serviere ihn auf einem Rohkostteller, in Krautsalat oder in einem Salat.

Was ist Petersilienwurzel?

Die Wurzel des Petersilienkrauts ist genau das, was es klingt: Petersilienwurzel. Allerdings wird diese Sorte eher wegen ihrer riesigen Pfahlwurzel als wegen ihrer Blätter angebaut (obwohl die Blätter auch essbar sind). 

Zusammen mit Fenchel, Sellerie, Koriander und den sehr ähnlich aussehenden Pastinaken gehört sie zur Familie der Karotten. 

Sie ist jedoch ein reineres Weiß mit einem weniger erdigen Geschmack und wird häufig mit intakten petersilienartigen Spitzen vermarktet. In den Niederlanden, Deutschland und Polen ist die Petersilienwurzel eine häufige Zutat, während sie in Amerika eher unüblich ist.

Wie bewahre ich Petersilienwurzeln am besten auf?

Wenn die Kappen noch dran sind, entferne sie, bevor du sie einlagerst. Lege die Wurzeln in eine Plastiktüte, nachdem du sie in ein Papiertuch eingewickelt hast. In der Schublade deines Kühlschranks sollten sie bis zu einer Woche halten. Um den Schmutz zu entfernen, schrubbe sie gut ab.

Wie wähle ich die Petersilienwurzel am besten aus?

Wähle Wurzeln, die fest, frei von Flecken und hellbeige sind. Das Grünzeug sollte innerhalb weniger Tage verzehrt werden, aber die Wurzeln können ein bis zwei Wochen gelagert werden, wenn sie wie Karotten behandelt werden.

Zum Schluss noch eine Rezeptidee für dich, um Petersilienwurzel zu verwenden:

Petersilienwurzel-Omelett

Zutaten:

  • 200 g Petersilienwurzel, in Scheiben geschnitten (ca. 5 mm)
  • oder 200 g Pastinaken, in Scheiben geschnitten (ca. 5 mm)
  • 100 g Spalterbsen, in Hälften geschnitten
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten (ca.
  • 100 g Kirschtomaten, in Hälften geschnitten
  • 50 g Cheddar-Käse, in Stücke geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Eier
  • 75 g Magerquark
  • 1 c. Weizenmehlsuppe
  • ½ c. Salztee
  • ¼ c. Cayennepfefferpulver
  • 500 g Wasser

Methode der Zubereitung:

  1. In einer kleinen Schüssel ein Ei nach dem anderen aufschlagen und in eine größere Schüssel umfüllen – wenn eines verdorben ist, ist das Rezept nicht verloren.
  2. Mit einer Gabel schlagen, um das Eiweiß mit dem Eigelb zu vermischen.
  3. Die vorbereiteten Zutaten hinzufügen, mit Salz würzen und gut vermischen.
  4. Gib die Eimasse in die eingefettete feuerfeste Form und schiebe sie in den Ofen, um sie etwa 30 Minuten lang zu backen, oder bis sie aufgeblasen und golden ist.
  5. Um zu prüfen, ob die Eier gar sind, stichst du mit einem Zahnstocher in die Mitte; wenn sie fest und nicht flüssig sind, sind sie fertig.
  6. Aus dem Ofen nehmen und sofort servieren.
  7. Das Ofen-Omelett schmeckt auch bei Zimmertemperatur köstlich.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie schält man Petersilienwurzel?“ beantwortet und dir gezeigt, wie du Petersilienwurzel zubereiten, lagern und kochen kannst.

Referenzen:

https://eatsmarter.de/video/eine-petersilienwurzel-schaelen-putzen-und-waschen#:~:text=Sch%C3%A4len%20Sie%20die%20Petersilienwurzel%20zun%C3%A4chst,Wasser%20absp%C3%BClen%20und%20leicht%20trockensch%C3%BCtteln.

https://www.bildderfrau.de/kochen-backen/rezepte/article206623433/Petersilienwurzel.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.