Wie schält man Rosenkohl?

In diesem kurzen Artikel werden wir die Frage „Wie schält man Rosenkohl?“ beantworten, indem wir die Methode beschreiben. Außerdem gehen wir darauf ein, wie man Rosenkohl auf dem Markt auswählt und wie man ihn zubereitet.

Wie schält man Rosenkohl?

  1. Wenn du den Stiel mit einem scharfen Messer abschneidest, kannst du ihn loswerden.
  2. Entferne alle beschädigten oder verlorenen äußeren Blätter von Hand.
  3. Um die restlichen Schichten blitzsauber zu machen, spülst du sie mit kaltem Wasser ab. 
  4. Nur wenn sie extrem schmutzig sind, sollten sie etwa 20 Minuten lang in kaltem Wasser eingeweicht werden. 
  5. Achte darauf, dass der Rosenkohl nach dem Reinigen mit einem Papiertuch vollständig trocken ist, bevor du ihn backst oder sautierst! Wenn du den Rosenkohl kochen willst, musst du ihn nicht abtrocknen.
  6. Du kannst den Rosenkohl im Ganzen kochen, die größeren Exemplare halbieren und die kleineren ganz lassen, um sie zu braten, oder sie in kleine Stücke schneiden, um sie zu sautieren oder zu Salaten zu verarbeiten, je nachdem, wie du sie zubereiten willst. 
  7. Um sie zum Braten vorzubereiten, schneidest du sie quer (ca. 0,6 cm tief) an dem Ende ein, an dem der Stiel abgeschnitten wurde.

Wie wähle ich Rosenkohl auf dem Markt aus?

  • Wenn du ihn zwischen den Fingern drückst, sollte er fest sein und keine schwarzen oder beschädigten Blätter haben.
  • Um sicherzustellen, dass es richtig kocht, versuche, es möglichst in einer einheitlichen Größe zu kaufen. 
  • Abgepackten Grünkohl gibt es dagegen in verschiedenen Größen: Der kleinere Grünkohl ist süßer, während der größere Grünkohl mehr Kohlgeschmack hat.
  • Du kannst ihn ungeschnitten oder geschnitten kaufen, und beides hält sich im Kühlschrank mindestens eine Woche lang.
  • Versuche, sie innerhalb von 3-4 Tagen nach Erhalt zu kochen.

Wie man Rosenkohl kocht

Rosenkohl kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Wir zeigen dir fünf einfache Möglichkeiten, wie es geht:

Gebratener Rosenkohl:

Zubereitungsmethode:

  1. Entferne die verletzten äußeren Blätter und schneide den Stiel ab. 
  2. Wasche und trockne den Kohl in kaltem Wasser. 
  3. Große Exemplare sollten halbiert werden, während kleine Exemplare ganz gelassen werden sollten (schneide aber ein 0,6 cm tiefes Kreuz an das entfernte Ende des Stiels).
  4. Heize den Ofen auf 400 Grad Fahrenheit (200 Grad Celsius) vor. 
  5. Kombiniere 1/2 kg Rosenkohl, 3 gehackte Knoblauchzehen, einen Teelöffel Salz und Pfeffer und 3 Esslöffel Olivenöl in einer großen Rührschüssel. 
  6. Gib die Mischung auf ein großes, nicht gefettetes Backblech und verteile sie in einer einzigen Schicht (nicht stapeln).
  7. 15 bis 20 Minuten backen, oder bis das Gemüse weich und karamellisiert ist. 1 Zitrone, frisch gepresst (und mit 1 bis 2 Esslöffeln geriebenem Parmesan bestreuen, falls gewünscht).
  8. Damit die Kohlköpfe gleichmäßig garen und eine vergleichbare Textur haben, schneide sie in möglichst gleichmäßige Stücke.
  9. Beginne mit dem Vorheizen des Ofens. 
  10. Dadurch wird der Grünkohl außen knusprig und innen zart.
  11. Verteile die Kohlköpfe auf dem Backblech, damit sie knackiger werden.
  12. Die Überfüllung in der Bratpfanne führt dazu, dass sie eher dampfen als backen. 
  13. Sie werden zwar weich sein, aber nicht so golden und karamellisiert, wie sie sein sollten!
  14. Wie lange sollte Rosenkohl geröstet werden? Das hängt von der Temperatur des Ofens ab. Es dauert etwa 15 bis 20 Minuten, wenn der Ofen auf 200°C (400°F) vorgeheizt ist.

Sautierter Rosenkohl:

  1. Entferne die verletzten äußeren Blätter und schneide den Stiel ab. 
  2. Wasche und trockne den Kohl in kaltem Wasser. 
  3. Große Exemplare sollten halbiert werden, während kleine Exemplare ganz gelassen werden sollten (schneide aber ein 0,6 tiefes Kreuz an das entfernte Ende des Stiels).
  4. Gib 2 bis 3 Esslöffel Öl bei mittlerer Hitze in eine große antihaftbeschichtete oder gusseiserne Pfanne und brate unter gelegentlichem Rühren 3 gehackte Knoblauchzehen etwa 1 Minute lang. Pass auf, dass sie nicht braun werden! 
  5. Füge den Rosenkohl hinzu und rühre ihn regelmäßig um. 12 bis 15 Minuten lang, bis er weich ist. 
  6. Gib den Saft von 1 Zitrone hinzu und würze mit etwas Salz und Pfeffer. 
  7. Falls gewünscht, können 1 bis 2 Esslöffel geriebener Parmesan darüber gestreut werden.

Gedünsteter Rosenkohl:

  1. Entferne die verletzten äußeren Blätter und schneide den Strunk ab. Wasche und trockne den Kohl in kaltem Wasser. Lass ihn ganz, aber mach ein 0,6 cm tiefes Kreuz an das abgeschnittene Ende des Strunks.
  2. Koche das Wasser in einem abgedeckten Topf mit einem Dämpfeinsatz und 1/2 Pfund Rosenkohl, wenn du einen Dämpfeinsatz oder Couscous verwendest. 
  3. 6 bis 8 Minuten kochen, oder bis das Gemüse weich ist. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln. 
  4. Mit extra nativem Olivenöl oder Butter servieren.
  5. Gib etwa 1 Tasse Wasser in den Schnellkochtopf und den Dämpfkorb/das Gestell, wenn du einen elektrischen Schnellkochtopf verwendest. 
  6. Schließe den Deckel, verriegele das Ventil und drücke die Dampftaste, nachdem du die Kohlköpfe in den Korb gelegt hast (der gestapelt werden kann). 
  7. Stelle den Timer manuell auf 10 Minuten ein. 
  8. Nimm den Kohl heraus und würze ihn mit Salz und Pfeffer. 
  9. Mit extra nativem Olivenöl oder Butter servieren.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie schält man Rosenkohl?“ beantwortet, indem wir die Methode beschrieben haben. Wir haben auch besprochen, wie man Rosenkohl auf dem Markt auswählt und wie man ihn zubereitet.

Referenzen:

https://www.kuechengoetter.de/videos/rosenkohl-richtig-putzen-und-verarbeiten
https://www.rolfkocht.de/rosenkohl-richtig-zubereiten-vitaminreich-und-gesund-durch-den-winter/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.