Wie schließt man ein Induktionskochfeld an?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schließt man ein Induktionskochfeld an?“ und erörtern die Vorteile der Wahl eines Induktionskochfeldes.

Wie schließt man ein Induktionskochfeld an?

Der Einbau eines Induktionskochfelds ist dem eines Elektrokochfelds sehr ähnlich, da sie ebenfalls mit Strom betrieben werden. 

Das Induktionskochfeld hingegen muss direkt an das Stromnetz der Wohnung angeschlossen werden; daher ist es ratsam, das Gerät von einem Fachmann installieren zu lassen.

Pfannen aus Aluminium, Glas, Kupfer oder Ton können zum Beispiel nicht auf einem Induktionskochfeld verwendet werden, richtig? 

Daher musst du in einen Satz gusseiserner Pfannen investieren, um deinen Induktionsherd effektiv nutzen zu können. Der Grund dafür ist, dass das Induktionskochfeld die Speisen mit Hilfe des Gusseisens dieses Pfannenmodells als Energiequelle gart.

Einbauanleitung für ein Kochfeld auf einer Arbeitsplatte

Das Kochfeld, egal ob Gas-, Elektro- oder Induktionskochfeld, muss auf geplanten Arbeitsflächen installiert werden, d.h. in Nischen, die für die Größe des Geräts geeignet sind. 

Daher musst du die Bedienungsanleitung des Produkts sorgfältig lesen, da sie Informationen über die erforderlichen Belüftungsbereiche und Abstände auf der Werkbank enthält.

Experten empfehlen, dass die Arbeitsplatte 3 bis 6 cm dick sein und aus hitze- und feuchtigkeitsbeständigen Materialien bestehen sollte. 

Natursteine wie Granit und Marmor, Porzellanfliesen und Holz sind unter diesen Umständen die beste Wahl.

Was sind die Vorteile eines Induktionskochfeldes?

Moderne Induktionskochfelder haben mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Kochfeldern. Sie sind erschwinglich, verschwenden keine Energie und sind praktisch, einfach zu bedienen und zu reinigen, zusätzlich zu der bekannten Sicherheit, Präzision, Geschwindigkeit und Effizienz.

Wir haben eine Liste mit Tipps zusammengestellt, damit du dich in diese Technologie und die Induktionsmodelle verlieben kannst:

  1. Sicherheit
  • In dieser Hinsicht sind Induktionskochfelder im Vergleich zu anderen Küchentechnologien oder -geräten unübertroffen. Zunächst einmal verwenden diese Typen keine Flamme (Feuer), und der Glaskeramiktisch wird nicht heiß; 
  • das Induktionskochfeld funktioniert nur, wenn der Durchmesser der Pfanne mit der von dir gewählten Kochfläche kompatibel ist; 
  • ChildLock ist eine Funktion, die das Bedienfeld sperrt, um zu verhindern, dass es von Kindern versehentlich aktiviert wird. 
  • Mit dem Timer kannst du den Beginn und das Ende des Kochens in allen Kochzonen programmieren, ohne dass du dir Sorgen machen musst, dass der Herd endlos eingeschaltet bleibt.
  1.  Genauigkeit, Geschwindigkeit und Effizienz

Die Wärmeerzeugung durch Induktion ist viel schneller als bei anderen Methoden, so dass du schneller kochen kannst. Wasser kocht auf einem elektrischen Widerstandsherd deutlich schneller als auf einem Gas- oder Elektrokochfeld. 

2 Liter Wasser können in nur 6 Minuten gekocht werden, wenn die Boost-Funktion eingeschaltet ist. Das Induktionskochfeld bietet eine unglaublich feine Leistungsregelung (digitale Schieberegler-Temperaturregelung von 1 bis 9), mit der du deine Rezepte noch effizienter kochen und herstellen kannst.

  1. Kosteneffektiv mit NULL Abfall

Das Magnetfeld erwärmt die Pfanne, die 100 Prozent der erzeugten Energie aufnimmt.

Die Flamme typischer Herde und Gaskochfelder verliert im Durchschnitt 30 % der erzeugten Energie, indem sie in die Umwelt entweicht, was zu Unterbrechungen, wirtschaftlichen Verlusten und einer erheblichen Verlängerung der Zubereitungszeit führt.

  1. Happiness

Die Induktionstechnologie in Kochfeldern wird von europäischen Köchen vor allem bei längeren Gerichten mit längeren Garzeiten eingesetzt und gewinnt aus einem einfachen Grund an Beliebtheit:

Der Wärmeverlust an die Umgebung ist extrem gering, und die an die Umgebung abgegebene Wärme ist unendlich niedriger, was die Temperatur in der Küche angenehmer macht, besonders in den Sommermonaten;

  1. Einfach zu bedienen, sauber und dennoch langlebig

Die Induktionskochfelder auf dem Markt entsprechen der modernsten europäischen Technologie. 

Automatische, intuitive und intelligente Programme machen das Leben des Kochs zur Hölle. 

Was die Reinigung angeht: Da der Tisch aus Glaskeramik besteht, hat er eine sehr geringe Porosität und wenig Haftung an der Oberfläche, was ihn widerstandsfähiger macht als normales Glas (aber nicht völlig unzerbrechlich). 

Sie haben eine geringe Wärmeleitfähigkeit und sind gleichzeitig resistent gegen Temperaturschocks.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie schließt man ein Induktionskochfeld an?“ beantwortet und die Vorteile der Wahl eines Induktionskochfelds erörtert.

Referenzen:

https://www.sanier.de/elektroinstallation/ceran-oder-induktionskochfeld-einbauen-und-anschliessen

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.