Wie schmeckt Pak Choi?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie schmeckt Pak Choi?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie Pak Choi schmeckt. Außerdem werden wir kurz darauf eingehen, was Pak Choi ist und wie man Pak Choi zubereitet.

Wenn du also auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage bist, wie Pak Choi schmeckt, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn wir werden alle deine Fragen beantworten.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden. 

Wie schmeckt Pak Choi?

Pak Choi hat einen subtilen Kohlgeschmack. Er hat knackige Stängel und zarte Blätter mit einem leicht säuerlichen und bitteren Geschmack. Er verleiht Gerichten einen pikanten Geschmack. Grün- und Weißkohl sind nicht nur knackig, schmackhaft und anpassungsfähig, sondern auch sehr nahrhaft.

Was ist Pak Choi?

Pak Choi ist ein asiatisches Gemüse, das zu der riesigen Familie der Senfkohlgewächse gehört. Pak Choi ist ein asiatisches Gemüse, das heute noch hauptsächlich in China, Japan und Korea angebaut wird. Er kam dank asiatischer Auswanderer in die Niederlande.

Es gibt noch andere Sorten, aber nur der sogenannte „kleine Pak Choi“ ist in Europa erhältlich. Er sieht aus wie gekürzter Mangold, mit kräftigen weißlichen Stielen und starken dunkelgrünen Blättern. 

Diese Sorte kann auch in Europa angebaut werden, was wahrscheinlich der Grund ist, warum sie ihren Weg vom asiatischen Markt in die Gemüseabteilung des Supermarkts gefunden hat.

Pak choi in der Küche

Da das Gemüse genauso hitzeempfindlich ist wie Spinat, sollte es nicht lange gekocht oder gebraten werden. 

Er schmeckt köstlich als Salat, gegrillt in Wok-Rezepten oder gebacken in Aufläufen. Pak choi kann auch als knusprige Beilage serviert werden. Er schmeckt sehr gut zu Lamm oder Huhn. Wenn du den ganzen Pak Choi verwenden willst, koche zuerst die Stängel und dann die Blätter, da die Stängel weniger Zeit zum Kochen brauchen. 

Die Stängel können auch wie Spargel mit ein wenig Salz in Wasser gekocht werden. Gewürze wie Sojasauce, Koriander und Zitronengras ergänzen Pak Choi wunderbar. Auch Muskatnuss kann zum Verfeinern verwendet werden.

Wie macht man Pak Choi?

Pak Choi ist ein schnell kochendes Gemüse. Ich bevorzuge ihn geschmort oder gedünstet, und das dauert nur 8 bis 10 Minuten. Die Stiele hingegen sind noch recht knackig. Wenn du möchtest, dass dein Gemüse weich ist, nimm das Grünzeug heraus, koche die Stiele 10 bis 15 Minuten und gib das Grünzeug erst kurz vor dem Servieren dazu.

Dieses Rezept für karamellisierten Pak Choi mit Teriyaki-Sauce ist besonders lecker: Halbiere die Pflanze der Länge nach. In einer großen Pfanne 2 Esslöffel Zucker (oder Honig oder Ahornsirup) mit etwa 4 Esslöffeln Butter schmelzen. Erhitze das Öl und brate den Pak Choi 2 bis 3 Minuten auf jeder Seite, oder bis er goldbraun ist. 

Nach Geschmack mit 2 Esslöffeln Sojasauce ablöschen und mit einem halben Teelöffel Chiliflocken würzen.

Wie man Pak Choi brät

Pak Choi wird häufig in einem Wok gebraten. Alternativ kann auch eine normale Pfanne verwendet werden:

  • Um Pak Choi zu braten, brauchst du nur ein paar Zutaten: Erhitze etwas Öl in einer Pfanne, gib zuerst die Stängel und nach etwa drei Minuten die Blätter dazu.
  • Nach einer Minute würzt du den gebratenen Pak Choi mit Salz, Pfeffer und Sojasauce, falls gewünscht.
  • In diesem ausführlichen Essay zum Thema erfährst du, wie du Pak Choi kochen kannst und welche anderen Zutaten sich gut mit ihm kombinieren lassen.

Pak Choi: Wie gesund ist er in deiner Ernährung?

Blattkohl ist übrigens die gesündeste Rohkost, mit einem hohen Gehalt an B-Vitaminen und dem Erkältungsvitamin C. Im Chinakohl ist auch der Mineralstoff Kalium vergraben. Und das Beste ist, dass Pak Choi nur etwa 20 Kalorien pro 100 Gramm hat, du kannst also nicht zu viel davon essen.

Wie man Pak Choi lagert

Wenn du in großen Mengen einkaufst, hast du am Ende eine Menge Gemüse und stehst nun vor der Aufgabe, sie alle zu verputzen, bevor sie schlecht werden. Pak Choi kann im Kühlschrank sieben bis 10 Tage im Gemüsefach aufbewahrt werden.

Wickle ihn in ein feuchtes Küchentuch ein, damit er besonders knackig bleibt. Du kannst den Pak Choi auch einfrieren, wenn dir die sieben bis zehn Tage nicht ausreichen. Du solltest ihn vorher blanchieren, denn ungekochte Pak Choi Blätter werden nach dem Auftauen matschig. Pak Choi kann bis zu drei Wochen lang eingefroren werden.

Was servierst du zu Pak Choi?

Der leicht scharfe Geschmack von Pak Choi passt besonders gut zu Reis. Du kannst z.B. Jasmin-, Basmati- oder Langkornreis verwenden. Wenn du auf der Suche nach einer guten Soße bist, kannst du mit Teriyaki nichts falsch machen. Du kannst damit Pak Choi-Gerichte würzen, indem du z. B. Fisch, Fleisch oder Tofu marinierst.

Wie du Limettenkartoffeln mit Park Choi und Gurkensalsa zubereitest, kannst du hier nachlesen.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie schmeckt Pak Choi?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie Pak Choi schmeckt. Außerdem erklären wir kurz, was Pak Choi ist und wie du Pak Choi zubereitest.

Zitate

https://www.essen-und-trinken.de/pak-choi
https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/kohl/pak-choi

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert