Wie schmeckt Ysop?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie schmeckt Ysop?“ mit einer eingehenden Analyse des Geschmacksprofils von Ysop. Außerdem werden wir die Eigenschaften, den Einkauf und die Lagerung von Ysop besprechen.

Wie schmeckt Ysop?

Ysopblätter haben einen extrem sauren, leicht bitteren Geschmack, wenn sie als Kraut verwendet werden. Daher sollten sie in der Küche nur in Maßen verwendet werden – ungeübte Köche neigen dazu, es mit den guten Dingen zu übertreiben.

Was ist Ysop?

Die strauchartige aromatische Pflanze ist eine der häufigsten im Nahen Osten, wo sie zur Herstellung des dort sehr beliebten Gewürzes Sa’atas verwendet wird.

Ysop ist ein duftendes Heil- und Gewürzkraut, das zur Behandlung von Husten und zum Würzen von Speisen verwendet wird. Dieser Artikel zeigt dir, wie du das Kraut richtig anpflanzt, pflegst und erntest.

Herkunft:

Der Ysop hat seine ursprünglichen Wurzeln in Zentral- und Westasien sowie in Nordafrika. Auch in Mittel- und Osteuropa ist das Kraut seit vielen Jahrhunderten in freier Wildbahn verbreitet. Inzwischen gibt es auch kleinere Anbaugebiete für Ysop.

Saison:

Die Zeit für frischen Ysop beginnt im Frühling, ab Juni erscheinen die blauen, violetten oder manchmal weißen Blüten. Wie die Blätter sind sie essbar und äußerst dekorativ.

Merkmale:

 Die Sprossachse verholzt mit der Zeit; die Pflanze wird von Botanikern als Halbstrauch eingestuft. Infolgedessen wird Ysop als mehrjährige Pflanze eingestuft. Das beliebte, duftende Kraut wird etwa 50 bis 80 Zentimeter hoch.

Die Ysopblätter sind winzig, spitz, dunkelgrün und einander gegenüberliegend. Die Länge des Blattes ist selten größer als fünf Zentimeter. Die hohlen, viereckigen Stängel sind im Gegensatz zu den Blättern mit kurzen Drüsenhaaren besetzt.

Blüten aus der Familie der Minzen, wie Thymian und Bohnenkraut, sind den Ysopblüten ähnlich. Die Blütezeit des Ysop ist von Juni bis September. Die Blüten haben eine Farbe von blau bis violett und sind in künstlichen Rispen angeordnet. Der Ysop ist leicht an seinem unverwechselbaren, äußerst aromatischen oder würzigen Duft zu erkennen.

Aus den Blüten oder den Fruchtständen reifen die Nüsse zu reifen Früchten heran. Jede Nussfrucht kann bis zu 3 mm lang sein und ist bräunlich.

Bepflanzung:

Ysop kann aus Samen gezogen oder als Setzlinge gekauft werden. Sie sollten nur mit einem halben Zentimeter Erde bedeckt sein.

 Die Setzlinge müssen im Mai nach der Keimung ausgestochen und in einem Abstand von 25 x 25 Zentimetern ins Beet gesetzt werden. Du kannst auch vorgezogene Pflanzen kaufen und sie direkt ins Beet pflanzen, wenn du möchtest.

Pflege:

Ysop ist ein einfaches, duftendes Kraut, das nicht viel Pflege braucht. Er ist auch frosttolerant, aber raue Stellen sollten bei den ersten Frösten und dann bis zum Frühjahr mit Reisig oder Laub abgedeckt werden.

 Der pflegeleichte Ysop kann in der zweiten Hälfte des Frühjahrs oder direkt nach der Blüte einen starken Rückschnitt vertragen, der die Pflanze kompakt und in Form hält.

Schneiden:

Ysop ist ein einfach zu schneidendes Kraut. Du schneidest so viel vom Kraut ab, wie du zum Sammeln brauchst. Ansonsten ist es keine schlechte Idee, dem Strauch einen leichten Rückschnitt zu verpassen, damit er wieder in Form kommt und viele neue Triebe bildet.

 Er wird kahl, wenn er nicht viel Holz entwickelt. Da das alte Holz nicht mehr austreibt, solltest du dich auf die noch nicht verholzten Triebe beschränken.

Einkaufen:

Wenn du frischen Ysop probieren möchtest, solltest du im Frühling und Sommer auf den Wochenmarkt gehen; vielleicht ist er dort erhältlich. Ysop kann natürlich auch selbst gesammelt werden. 

Der optimale Zeitpunkt ist kurz vor der Blüte im Juni, wenn das Kraut den Großteil seiner vielen duftenden und aktiven Bestandteile gespeichert hat.

 Getrockneter Ysop ist dagegen wesentlich einfacher zu bekommen: Er ist in Apotheken und Reformhäusern sowie bei Markenherstellern erhältlich.

Lagerung:

Geh im Frühling und Sommer auf den Wochenmarkt, um zu sehen, ob frischer Ysop erhältlich ist; das kann sein. Natürlich kannst du deinen Ysop auch selbst sammeln. Kurz vor der Blüte im Juni, wenn das Kraut den Großteil seiner vielen duftenden und aktiven Bestandteile gespeichert hat, ist die beste Zeit zum Ernten. 

Getrockneter Ysop ist dagegen viel einfacher zu bekommen: Er kann in Apotheken, Reformhäusern und sogar bei Markenherstellern gekauft werden.

Vorbereitung:

Frischer Ysop kann wie die meisten anderen Kräuter behandelt werden: Spüle ihn ab und schüttle ihn trocken. Dann zupfst du die Blätter und eventuell die Blüten ab, schneidest sie in Scheiben und verwendest sie nach Belieben oder in einem Gericht.

Was passt zu Ysop?

Ysop passt zu reichhaltigen Fleisch- und Fischgerichten sowie zu Suppen, Eintöpfen und Salaten. Er verleiht aber auch Obstzubereitungen und Desserts wie Kompotten und Obstsalaten ein herrliches Aroma. Er eignet sich auch gut zum Aromatisieren von Getränken.

Verwendungen von Ysop in der Küche:

  • Salate, Soßen und Suppen profitieren von der Zugabe von Ysop-Kraut. Ysop kann auch verwendet werden, um Kartoffelgerichte, Pilzgerichte oder fette Fleischgerichte zu verfeinern. Ysop wird häufig als Gewürz für Wildfleisch und als Kraut in Fischrezepten verwendet. 
  • Ysop passt gut zu Knoblauch und Frühlingszwiebeln und die drei können zu selbstgemachter Kräuterbutter oder Nudelgewürzmischungen kombiniert werden. 
  • Ysop sollte nicht von schwangeren Frauen verwendet werden, da er die Chemikalie Kampfer enthält, die in zu großen Mengen Krämpfe verursachen kann. 

Medizinische Verwendung von Ysop:

  • Seine Einnahme kann bei Verdauungsproblemen helfen, indem sie den Appetit anregt und die Verdauung fördert. 
  • Ätherisches Ysopöl kann auch harntreibend, entzündungshemmend, krampflösend und blutreinigend wirken. 
  • Ysop ist eine wertvolle Waffe gegen Erkältungen und Husten, daher kann es vor allem in der kalten Jahreszeit von Vorteil sein, ihn im Haus zu haben. Ein Tee aus Ysopblättern kann Halsschmerzen lindern und möglicherweise ernsteren Krankheiten wie chronischer Bronchitis und Asthma vorbeugen. 
  • Gurgel mit Ysop-Tee, um Heiserkeit und Halsschmerzen zu lindern. 

Nebenwirkungen von Ysop:

Wenn du mit Ysop-Tee gurgelst, kann eine zu große Menge davon negative Auswirkungen haben, z.B. Krämpfe. Auch kleine Kinder und schwangere Frauen sollten Ysop meiden.

Schwangere Frauen, Menschen mit Epilepsie und kleine Kinder sollten Ysop nicht verwenden. Insgesamt ist Ysop trotz seines faszinierenden Potenzials als Heilpflanze wissenschaftlich noch nicht vollständig erforscht.

Fazit:

In diesem kurzen Ratgeber haben wir die Frage „Wie schmeckt Ysop?“ mit einer ausführlichen Analyse des Geschmacksprofils von Ysop beantwortet. Außerdem haben wir die Zubereitung, die Verwendung von Ysop in der Küche und die medizinische Verwendung von Ysop besprochen.

Zitate:

https://praxistipps.focus.de/ysop-verwendung-und-wirkung-auf-den-koerper_114567
https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/kraeuter-gewuerze/kraeuter/ysop
https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/ysop/ysop-bienenkraut-eisenkraut
https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/kraeuter/ysop
https://www.naturadb.de/pflanzen/hyssopus-officinalis/
https://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Ysop.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.