Wie schneidet man Austernpilze?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schneidet man Austernpilze?“ und welche Vorteile es hat, sie in deinen Speiseplan aufzunehmen.

Wie schneidet man Austernpilze?

  1. Entferne Schmutz, Stroh, Insekten oder Holzreste von den Austernpilzen, indem du sie gründlich wäschst. 
  2. Wische die Austernpilze mit einem Papiertuch oder einem Küchentuch ab, bis sie ganz trocken sind. 
  3. Schneide die Pilze in dünne Scheiben (ca. 1/2 Zoll bzw. 12 mm dick).
  4. Weil diese Pilze sich mit Wasser vollsaugen können, solltest du sie mit so wenig Wasser wie möglich waschen.
  5. Es ist wichtig, Austernpilze gründlich zu reinigen, denn sie wachsen auf Holzstämmen, Stroh oder Sägemehl. In den Kiemen können Insekten lauern, also reinige sie gründlich.

Welche Vorteile hat der Verzehr eines Austernpilzes in deiner Ernährung?

  1. Verbessert die Darmtätigkeit und erhöht das Sättigungsgefühl 

Pilze enthalten viele Ballaststoffe, vor allem Beta-Glucan (derselbe Ballaststoff, der auch in Hafer vorkommt!), der die Sättigung fördert. Ballaststoffe sind auch wichtig für die richtige Funktion des Dickdarms, da sie Verstopfung und Blähungen vorbeugen.

  1.  Sie sind gut für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems. 

Pilze können das „schlechte“ Cholesterin (LDL) senken, das einer der Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist, weil sie eine Form von löslichen Ballaststoffen enthalten. 

Außerdem enthalten sie Kalium, das für die Gesundheit des Herzens von Vorteil ist, da es den Blutdruck senkt, die Muskelkontraktion fördert und den Herzrhythmus unterstützt.

  1. Es wird für Diabetiker empfohlen.

Menschen mit Typ-1- und Typ-2-Diabetes können von den in den Mahlzeiten enthaltenen Ballaststoffen profitieren. Sie helfen bei der Steuerung des Blutzuckerspiegels und der Verbesserung der Insulinresistenz im Gewebe.

  1. Dein Immunsystem stärken

Das in diesen Mahlzeiten enthaltene Selen verbessert das Immunsystem, indem es dabei hilft, Schadstoffe aus dem Körper zu entfernen, die sein ordnungsgemäßes Funktionieren gefährden könnten.

  1. Sie beeinflussen das neurologische System und die Energieproduktion.

B-Vitamine wie Niacin und Riboflavin sind reichlich in Pilzen enthalten. Diese Vitamine helfen bei der Produktion von Energie, indem sie den Abbau von Proteinen, Lipiden und Kohlenhydraten unterstützen. Sie helfen auch bei der Produktion von Hormonen und spielen eine wichtige Rolle im neurologischen System. 

  1. Quellen für Mineralien

Pilze sind eine gute Quelle für Mineralstoffe wie Selen, Kupfer und Kalium. Mineralien werden für das normale Funktionieren des menschlichen Körpers benötigt und dienen einer Vielzahl von Funktionen, darunter die Produktion von gesunden roten Blutkörperchen und der Schutz der Körperzellen.

  1. Halte das Gehirn in Sicherheit.

In einer Studie, die im Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlicht wurde, hatten Erwachsene über 60, die mehr als zweimal pro Woche Pilze aßen, ein geringeres Risiko für Gedächtnis- und Sprachbeeinträchtigungen. 

Die Antioxidantien in dieser Diät sind nach Ansicht von Experten für diesen Vorteil verantwortlich. 8. Vitamin-D-Quellen für Vegetarier und Veganer Pilze sind die einzige Vitamin-D-Quelle, die nicht von Tieren stammt. 

Vitamin D trägt durch die Kombination von Kalzium und Phosphor zum Aufbau gesunder Knochen bei. Außerdem fördert es das Wachstum und stärkt das Immunsystem und die Muskulatur.

Risiken und Kontraindikationen beim Verzehr von Pilzen

Manche Menschen sind allergisch gegen Pilze und können sie deshalb nicht essen. Eine weitere wichtige Frage ist die nach der Herkunft des Produkts. Achte auf Prüfsiegel und den Namen des verantwortlichen Herstellers. 

Es gibt viele Diskussionen über Arten mit psychotropen und anderen schädlichen Wirkstoffen. Die meisten der heute auf dem Markt befindlichen Pilze werden jedoch in einer kontrollierten Umgebung angebaut. 

Auf diese Weise sind sie sicher zu essen. Es ist nicht leicht, gefährliche Pilze zu erkennen. Deshalb solltest du es vermeiden, wilde Pilze zu essen und Pilze auf eigene Faust zu sammeln.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schneidet man Austernpilze?“ und welche Vorteile es hat, sie in deinen Speiseplan aufzunehmen.

Referenzen:

https://www.lecker.de/austernpilze-zubereiten-so-gehts-78733.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.