Wie schneidet man Gouda-Käse?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schneidet man Gouda-Käse?“, indem wir erörtern, wie und warum man das tut. Außerdem gehen wir auf die Speisen ein, die mit diesem Käse harmonieren, und stellen ein Rezept mit Gouda vor.

Wenn es um das Schneiden des Käses geht, weiß niemand, wie man es richtig macht, und der Käse wird in der Regel „schlecht geschnitten“… schmeckt er dann auch so? Nein! Aus diesem Grund wird Käse nicht nur aus ästhetischen Gründen auf eine bestimmte Art geschnitten.

Wie schneidet man Gouda-Käse?

Die Gouda-Schneideanleitung sollte zuerst halbiert und dann in dünne Scheiben geschnitten werden. Lege die Scheibe hin und schneide sie von der Mitte der Schale aus radial ein, um sie in dünne Scheiben zu schneiden.

Da der Geschmack des Käses in der Mitte stärker ist und die Ränder eine differenzierte Textur haben, ist das wichtigste Kriterium für einen korrekten Schnitt, dass auf jeder Scheibe Teile der Mitte und der Ränder vorhanden sind.

Jede Käsesorte hat eine andere Textur, einen anderen Geschmack, ein anderes Aroma und eine andere Form. Du weißt, wie du ihn entsprechend seiner Form schneiden musst. Wenn du ihn schmeckst, schmeckst du den Teig und die Rinde.

Wie verwendet man Gouda-Käse?

Gouda-Käse kann auf vielfältige Weise genossen werden. Praktischerweise kann er in Scheiben geschnitten, gerieben, geschmolzen und gewürfelt werden. Du kannst damit kreativ werden und alles von Knabbereien bis hin zu leckeren Desserts und Aufschnitt zubereiten.

Gouda-Käse hat einen mäßigen Geschmack und ist in der Regel leicht zu schneiden, so dass er sich für Kleinkinder und ältere Menschen eignet. Investiere in junge Käsesorten, die nur mit einer Schneidemaschine geschnitten werden können, um dies zu tun. Die älteren, wenn du willst, sind immer noch gut für Pasteten, Suppen und Soßen.

Geschmolzener Gouda-Käse hingegen ist unglaublich anpassungsfähig und praktisch, wenn es um einfache und schnelle Sandwiches geht. In diesem Fall werden jedoch junge Käsesorten bevorzugt, da ältere Käsesorten ihr Schmelzpotenzial verlieren.

Aber auch das Zerkleinern dieses Käses funktioniert wunderbar, da sein Schmelzen Düfte in die Luft abgibt. Auf jeden Fall kannst du mit Gouda-Käse ein leckeres Sandwich machen und sogar Snacks für deine Gäste anbieten.

Kann ich die Rinde von Gouda-Käse essen?

Manche kann man essen, manche nicht. Wenn das Wachs aus Kunststoff und Paraffin besteht, kannst du es nicht essen. Überprüfe vor dem Verzehr immer die Zusammensetzung der Rinde. Im Zweifelsfall solltest du die Rinde vor dem Verzehr entfernen. 

Es gibt aber auch Wachsarten, die nicht gesundheitsschädlich sind. Einige Gouda-Käsehersteller stellen Käse mit natürlichen Rinden und auf handwerkliche Art und Weise her. 

In diesen seltenen Fällen kannst du sogar die Schale essen, weil der Geschmack dann viel voller und schmackhafter ist.

Die rosa Rinde bedeutet zum Beispiel, dass kein Paraffin enthalten ist, sondern nur eine Farbe. Bevor du sie isst, solltest du auf jeden Fall wissen, woher sie kommt.

Jetzt zeigen wir dir ein Rezept mit Gouda-Käse. Achte darauf, dass die Rinde für dieses Rezept geschnitten wird, okay?

Gouda-Käse-Risotto mit Prosciutto di Parma

Zutaten:

Für die Gemüsebrühe:

  • 1 halbierte Knoblauchzehe
  • 2 große Zwiebeln, halbiert (können ungeschält sein)
  • 2 Möhren, in dicke Scheiben geschnitten
  • 1 Stange Lauch, in Scheiben geschnitten
  • 2 Stangen Staudensellerie, geschnitten
  • 2 Liter Wasser

Für das Risotto:

  • 1 Esslöffel Öl
  • 3 Esslöffel kalte Butter
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Tassen Risottoreis (Arborio oder Carnaroli)
  • 1 Tasse trockener Weißwein
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 200 g Gouda-Käse
  • 200 g Prosciutto di Parma

Methode der Zubereitung:

  1. Bringe einen großen Topf mit Wasser zum Kochen und gib die Zutaten für die Brühe hinzu.
  2. Lass es auf hoher Stufe kochen, bis es kocht, dann reduziere die Temperatur auf das Minimum und lass es nur noch warm werden.
  3. Um das Risotto zuzubereiten, seihe die Brühe ab.
  4. Erhitze das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf und brate die Zwiebel und den Knoblauch an.
  5. Gib den Reis hinzu und lass ihn ein wenig kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Weißwein dazugeben und unter ständigem Rühren verdampfen lassen.
  7. Gib nach und nach die Schalen der Gemüsebrühe hinzu. In der Zwischenzeit darfst du nicht aufhören, dich zu bewegen.
  8. Lass ihn etwa 15 Minuten kochen, aber höre nie auf zu rühren. Nach dieser Zeit ist der Reis al dente, leicht feucht und mit wenig Brühe am Boden.
  9. Den in Stücke geschnittenen Gouda-Käse dazugeben und gut verrühren, bis er geschmolzen ist. Dann den Prosciutto di Parma in kleinen Streifen dazugeben.
  10. Die Butter hinzufügen und vorsichtig verrühren.
  11. Sofort servieren und mit gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken!

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie schneidet man Gouda-Käse?“ beantwortet, indem wir erörtert haben, wie und warum man das tut. Außerdem haben wir über die Lebensmittel gesprochen, die mit diesem Käse harmonieren, und ein Rezept mit Gouda vorgestellt.

Referenzen:

https://www.edeka.de/ernaehrung/expertenwissen/1000-fragen-1000-antworten/wie-schneidet-man-kaese-richtig-auf.jsp

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.