Wie schneidet man Tomaten in Würfel?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schneidet man Tomaten in Würfel?“, indem wir dir zeigen, wie man das macht, und Rezepte für gewürfelte Tomaten vorstellen.

Bei allen Zubereitungen, bei denen Lebensmittel, Gemüse oder Fleisch geschnitten werden, gilt: Je gleichmäßiger die Größen, desto besser. Auf diese Weise wird das Essen immer gleichmäßig gegart, und deine Präsentationen sind schöner.

Die Tomate bleibt bei diesem Grundprinzip nicht außen vor. Tomaten in perfekte Würfel zu schneiden ist einfach und fast schon eine Therapie – es wird sogar zur Sucht!

Wie schneidet man Tomaten in Würfel?

  1. Wasche die Tomaten zunächst gut.
  2. Dann schneidest du sie mit einem scharfen Messer in zwei Hälften. Entferne dann in jeder Hälfte den Stielansatz der Tomate.
  3. Entferne nun mit deinen Händen die Kerne aus dem Inneren jeder Tomatenhälfte.
  4. Nimm dann eine Hälfte und lege den abgeschnittenen Teil mit der Schnittfläche nach unten auf ein Schneidebrett.
  5. Nun drückst du mit deinen Händen auf die Tomate, damit sie gerade bleibt und sich leichter schneiden lässt. Wiederhole den gleichen Vorgang mit der anderen Hälfte.
  6. Jetzt schneidest du erst senkrecht und dann waagerecht und formst schöne Würfel! Dann wiederholst du diese Schnitte mit der anderen Hälfte. Aber pass auf, dass du dich nicht schneidest!
  7. Und schon ist deine Tomate fertig. Füge sie zu deinen Rezepten hinzu und genieße dieses Wunder!

Rezepte mit gewürfelten Tomaten:

Bruschetta:

Wer Bruschetta noch nicht kennt, weiß, dass es sich dabei um einen sehr einfachen typisch italienischen Aperitif handelt, der mit verschiedenen Zutaten zubereitet werden kann. Die Bruschetta wird aus einem getoasteten Brötchen zubereitet, das mit Olivenöl beträufelt und mit Knoblauch verfeinert wird – eine gesundheitsfördernde Zutat, die es im Laufe der Zeit in verschiedenen Varianten gibt. Schau dir die Zutaten und die Zubereitungsmethode für diese Köstlichkeit an!

Zutaten

  • 2 reife Tomaten
  • Scheiben italienisches Brot oder Baguette
  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • Frisch gehackte Basilikumblätter
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Büffelmozzarella-Scheibe (optional)
  • Geriebener Käse

Methode der Zubereitung

  1. Wasche die Tomaten und schneide sie in Würfel.
  2. Dann mischst du die Tomatenwürfel in einem Behälter mit dem Öl und würzt sie mit Salz, schwarzem Pfeffer, Knoblauch und Basilikumblättern (wenn du willst, kannst du auch Oregano dazugeben, der ist auch sehr lecker!) und stellst sie beiseite.
  3. Nun nimmst du die italienischen Brotscheiben (oder schneidest die Baguettes in Scheiben), beträufelst sie mit Olivenöl und backst sie im Ofen, bis sie goldbraun sind.
  4. Sobald sie goldgelb sind, nimmst du sie aus dem Ofen und belegst jede Brotscheibe mit Mozzarella, gefolgt von der Tomatenmischung, bestreust sie mit geriebenem Käse und gibst, wenn du möchtest, noch ein paar Basilikumblätter dazu. Tipp: Sobald du sie aus dem Ofen nimmst, kannst du mit rohem Knoblauch ein „X“ auf jede Brotscheibe machen. 
  5. Mach dann wie gewohnt mit dem Käse, der Tomatenmischung, dem geriebenen Käse und dem Basilikum weiter. Wenn du nicht nach Knoblauch riechen willst, sondern nach deinen Händen, sieh dir die Tipps an, wie du Knoblauch und Zwiebeln loswirst.
  6. Jetzt nimmst du die Brotstangen zurück zum Braten und gibst sie für weitere 5 bis 10 Minuten in den Ofen. 
  7. Und es ist bereit, serviert zu werden.

Tomatengelee mit Zitronenschalen

Zutaten:

  1. 1 kg feste, reife Tomaten
  2. 300 g Kristallzucker, vorzugsweise aus biologischem Anbau
  3. 1 Zitrone

Zubereitungsmethode:

  1. Entferne die Haut und die Kerne von den Tomaten und bewahre sie auf. Schneide das Fruchtfleisch in kleine Würfel.
  2. Die Schale und die Kerne in einem Mixer zerkleinern. 
  3. Reibe die Schale der Zitrone, ohne den weißen Teil der Frucht zu reiben. Drücke den Saft der Zitrone aus.
  4. Die gehackte Tomate, die Haut mit den Kernen, die Zitronenschale und den Saft sowie den Zucker bei niedriger Hitze erwärmen. 
  5. Bei niedriger Hitze kochen, bis sie 100°C erreicht oder die Platte testet.
  6. Gib die Marmelade in ein sauberes Glas mit einem neuen Deckel.
  7. Drehe es für 5 Minuten auf den Kopf und bringe es wieder in die normale Position.
  8. Stelle das abgedeckte Glas in einen Topf mit Wasser über dem Deckel. 
  9. Schalte die Hitze auf hoch und warte 20 Minuten, bis es kocht.
  10. Nimm sie vorsichtig aus der Pfanne, lass sie auf einem Tuch trocknen, beschrifte sie und bewahre sie an einem kühlen Ort auf.

Tipp: Das Gelee eignet sich hervorragend zur Herstellung von aromatisierter Butter, zum Verfeinern von Risottos und sogar als Topping für Eiscreme.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie schneidet man Tomaten in Würfel?“, indem wir dir zeigen, wie man das macht, und Rezepte für gewürfelte Tomaten vorstellen.

Referenzen:

https://eatsmarter.de/video/eine-tomate-in-kleine-wuerfel-schneiden#:~:text=F%C3%BCr%20feine%20W%C3%BCrfel%20bereiten%20Sie,quer%20in%20kleine%20W%C3%BCrfel%20schneiden.&text=Jetzt%20Fr%C3%BChjahrsrabatt%20sichern!

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.