Wie sicher ist abgelaufene Lasagne? (3 Tipps, um Verderb zu erkennen)

Lasagne ist eines unserer Lieblingsessen. Sie ist schmackhaft, einfach zuzubereiten und eine Portion enthält einige wichtige Nährstoffe. Zum Glück ist es dank des technischen Fortschritts möglich, verzehrfertige Lasagnen zu finden. Aber was ist, wenn du feststellst, dass deine gekochte Lasagne kürzlich abgelaufen ist? In diesem Artikel wird untersucht, ob es Gefahren gibt und wie schwerwiegend sie sein könnten. Außerdem wird in diesem Artikel kurz auf die Unterschiede zwischen der Haltbarkeit von gekochter und roher Lasagne eingegangen

Wie sicher ist abgelaufene Lasagne?

Gekochte Lasagne:

Gute Nachrichten!!! Sie ist sicher. Das Mindesthaltbarkeitsdatum bezieht sich auf die Qualität des Produkts, nicht auf seine Sicherheit beim Verzehr. Als Verbraucher/in solltest du wissen, dass einigen industriellen Zubereitungen chemische Konservierungsmittel zugesetzt werden, um das Wachstum und die Entwicklung von Mikroorganismen zu verlangsamen oder zu stoppen.

Wenn du die Lasagne im Gefrierschrank oder im Kühlschrank aufbewahrst, dauert es außerdem eine Weile, bis sich alle unerwünschten Veränderungen zeigen: von 5 Tagen, wenn sie im Kühlschrank liegt, bis zu 3 Monaten im Gefrierschrank. Wenn du also eine Lasagne findest, die vor zwei Tagen abgelaufen ist, genieße sie!!

Rohe Lasagne:

Sie ist ebenfalls sicher. Bedenke aber, dass es darauf ankommt, wie deine Lasagne gelagert wurde. Wenn sie tiefgefroren und steinhart war und vor zwei Tagen abgelaufen ist, ist es absolut kein Problem, sie zu verzehren. Unter diesen Bedingungen ist die Verbreitung von Krankheitserregern, die durch Lebensmittel übertragen werden, fast unmöglich. Wenn deine Lasagne gekühlt war, ist sie ebenfalls akzeptabel, aber warte mit dem Verzehr nicht vor zwei Tagen, da sich die Qualität verändern könnte.

Sind Mindesthaltbarkeitsdaten wichtig?

Ja, Haltbarkeitsdaten sind wichtig. Das Verfallsdatum gibt den Zeitraum an, in dem das Lebensmittel seine beste Qualität beibehält. Lange nach Ablauf des Verfallsdatums kann es sein, dass du Veränderungen an deinen Lebensmitteln feststellst, die mikrobiellen Ursprungs sind, dass Vitamine oder andere Nährstoffe abgebaut werden und dass sich die physikalisch-chemischen Eigenschaften der Lebensmittel verändern.

Das Bewusstsein der Verbraucherinnen und Verbraucher für Lebensmittelsicherheit und ihr Wohlbefinden ist aufgrund der Zunahme von lebensmittelbedingten Krankheiten und Skandalen gewachsen. In diesem Zusammenhang wird das Mindesthaltbarkeitsdatum zu einem wichtigen Indikator, der wichtige Informationen über den Verzehr von leicht verderblichen Lebensmitteln liefert.

Lebensmittelbedingte Krankheiten durch abgelaufene Lasagne?

Obwohl ich gesagt habe, dass die mikrobielle Perspektive nicht das einzige Kriterium sein sollte, um die Qualität einer Lasagne zu beurteilen, gehen die meisten Bedenken in diese Richtung. Deshalb haben Forscherinnen und Forscher ein Profil der mikrobiellen Belastung von verzehrfertiger Lasagne erstellt – mit vielversprechenden Ergebnissen.

Nach 10 Tagen Lagerung zwischen 0 und 10 °C wurden insgesamt mesophile Keime, Schimmelpilze und Jahre in relativ geringen Mengen gefunden. Escherichia coli, Listeria monocytogenes, Clostridium-Sporen undStaphylococcus aureus waren dagegen auch nach 21 Tagen noch in geringen Konzentrationen vorhanden.

Selbst wenn sich einige Mikroorganismen in deiner Lasagne entwickeln sollten, reichen zwei Tage nicht aus, um eine Gefahr darzustellen.

Wie kann man die Sicherheit von kürzlich abgelaufener Lasagne feststellen?

Wenn sie nicht sicher ist, wirst du das sofort feststellen. Du wirst Farbveränderungen feststellen, wenn du deine Lasagne länger als eine Woche nach Ablauf des Verfallsdatums im Kühlschrank aufbewahrst. Du könntest auch einige Bakterienkolonien in Form von winzigen Punkten finden. Es ist auch möglich, dass du Schimmelpilze siehst, die wie Baumwolle aussehen.

Wenn eines oder mehrere dieser Merkmale für dich nicht offensichtlich sind, könnte dich der Geruch gleich nach dem Öffnen des Behälters warnen, dass etwas nicht stimmt.

Wie schon gesagt, ist es nicht besonders gefährlich, wenn du deine Lasagne zwei Tage nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums isst und wenn sie richtig gelagert wird.

Generell kannst du diese Tipps befolgen, um zu erkennen, dass eine Lasagne nicht genießbar ist:

  • Wenn du Veränderungen in der Farbe oder der Textur feststellst, ist deine Lasagne verdorben und kann deine Gesundheit gefährden.
  • Eine mikrobielle Entwicklung kann sich durch das Auftreten von mikrobiellen Schimmelpilzansammlungen zeigen.
  • Der Geruch von verfaulten Lebensmitteln ist ein Anzeichen dafür, dass die Lasagne nicht mehr genießbar ist.

Was beeinflusst die Verlängerung der Haltbarkeit einer abgelaufenen Lasagne?

Die Verlängerung der Haltbarkeit von Lasagne, auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums, hängt von mehreren Faktoren ab, von der Frische der Zutaten bis hin zu den Handhabungs- und Lagerbedingungen.

In dieser Analyse, die in Tabelle 1 zusammengefasst ist, werde ich die Elemente untersuchen, die die Qualität und Sicherheit einer abgelaufenen Lasagne direkt beeinflussen, und wie diese Faktoren zusammenwirken, um die Machbarkeit und Sicherheit des Verzehrs von Lasagne nach dem Verfallsdatum zu bestimmen. Dieser ganzheitliche Ansatz ermöglicht es uns, besser zu verstehen, wie wir die Haltbarkeit der Lasagne maximieren können.

Tabelle 1. Faktoren, die die Verlängerung der Haltbarkeitsdauer von Lasagne beeinflussen

Faktor Einfluss
Frische Zutaten
  • Frische Zutaten verlängern die Haltbarkeitsdauer.
  • Frisches Fleisch verringert das Risiko einer bakteriellen Verunreinigung.
  • Frisches Gemüse und unveränderter Käse verbessern die Qualität und Sicherheit des Gerichts
Garpunkt
  • Vollständig gegartes Fleisch reduziert das Vorhandensein von krankheitserregenden Bakterien.
  • Die Gewährleistung einer sicheren Innentemperatur (>165 °F oder 74 °C) beim Garen von Fleisch ist entscheidend für die Vermeidung von Krankheiten
Zusammensetzung
  • Das Vorhandensein von antioxidativen und antimikrobiellen Zutaten(z. B. frische Kräuter, Knoblauch, Tomaten) kann dazu beitragen, die Lasagne zu konservieren.
  • Der Verzicht auf leicht verderbliche Zutaten kann von Vorteil sein.
Handhabungsbedingungen
  • Die Einhaltung von Hygienemaßnahmen bei der Zubereitung und die Vermeidung von Kreuzkontaminationen tragen zu einer längeren Haltbarkeit bei.
  • Richtige Handhabung verringert das Risiko der Bakterienvermehrung.
Lagerungsbedingungen
  • Kühle die Lasagne sofort nach dem Kochen.
  • Die Lagerung bei sicheren Temperaturen (<40 °F oder 4 °C) hilft, Bakterienwachstum zu verhindern.

Was kann passieren, wenn du eine kürzlich abgelaufene Lasagne isst?

Du wirst es überleben, wenn du eine Lasagne isst, die vor zwei Tagen abgelaufen ist. Wenn sie gefroren war, kann nichts Schlimmes passieren. Das Gleiche gilt, wenn sie im Kühlschrank lag, bei etwa 4 °C. In diesen beiden Fällen ist das Risiko einer mikrobiellen Entwicklung oder eines Verderbs gering.

Du denkst vielleicht, dass alle unerwünschten Veränderungen in der Sekunde nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum beginnen, aber das ist nicht so. Es gibt immer einen Prozess zunehmender Veränderungen, der zur vollständigen Zersetzung deiner Lasagne führt. Der beginnt aber erst lange nach dem Verfallsdatum (wenn sie im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe war).

Obwohl Lasagne nicht für Fälle von Lebensmittelvergiftungen verantwortlich war, gab es weltweit schon viele Ausbrüche, die durch den Verzehr von verunreinigten Lebensmitteln verursacht wurden. Einige Beispiele werden in den folgenden Zeilen beschrieben:

  • Salmonellen in Säuglingsmilchpulver: Einer der bemerkenswertesten Fälle ereignete sich 2017 in Frankreich, wo Salmonellen in Chargen von Säuglingsmilchpulver nachgewiesen wurden. Von diesem Ausbruch waren mehrere Babys betroffen, die das kontaminierte Produkt konsumiert hatten.
  • Listerien in Milchprodukten: 2011 wurde ein Ausbruch von Listeriose mit dem Verzehr von kontaminiertem Frischkäse in Deutschland in Verbindung gebracht. Das Bakterium Listeria monocytogenes wurde in Milchprodukten gefunden, und es wurden zahlreiche Krankheitsfälle und damit verbundene Todesfälle gemeldet.
  • Clostridium botulinum in Lebensmittelkonserven: Im Laufe der Jahre wurden mehrere Ausbrüche durch Clostridium botulinum-Bakterien in abgelaufenen Lebensmittelkonserven verursacht. Dieses Bakterium produziert Toxine, die Botulismus verursachen können, eine schwere Krankheit, die das Nervensystem angreift.
  • Norovirus-Ausbrüche in verdorbenen Lebensmitteln: Das Norovirus ist dafür bekannt, dass es zu Ausbrüchen lebensmittelbedingter Krankheiten führen kann. Manchmal sind abgelaufene oder schlecht gelagerte Lebensmittel die Quelle von Infektionen. Noroviren können sich durch kontaminierte Lebensmittel schnell verbreiten und Magen-Darm-Erkrankungen verursachen.

Wie lagert und behandelt man Lasagne richtig, damit sie nicht verdirbt?

Leider kannst du nicht viel tun, außer deine Lasagne im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe aufzubewahren. Bitte verlass dich auf deinen Lieferanten oder deine Lieblingsmarke; sie haben wahrscheinlich alles getan, um ein unbedenkliches Essen auf deinen Tisch zu bringen.

Wenn du die Lasagne nicht ganz aufessen kannst, ist es in Ordnung, sie wieder in den Kühlschrank zu stellen, solange sie nicht verunreinigt ist. Sei dir aber bewusst, dass das Fleisch immer wieder aufgetaut werden sollte.

Fazit

Hast du deine Lieblingslasagne in deinem Kühlschrank gefunden und festgestellt, dass sie vor zwei Tagen abgelaufen ist? Keine Sorge, es ist nur eine Lasagne und kein Gift. Du kannst sie essen, aber du solltest keine Reste zurücklassen.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

2.-

USDA. (2023). Datierung von Lebensmittelprodukten. Von https://www.fsis.usda.gov/food-safety/safe-food-handling-and-preparation/food-safety-basics/food-product-dating

3.-

Olivera, D. & Salvadori, V. (2012). Kinetische Modellierung der Qualitätsveränderung von gekühlter servierfertiger Lasagne. Journal of Food Engineering: 110(3); 487-492

4.-

Marzano, A. & Balzaretti, C. (2012). Überwachung der bakteriologischen Qualität von vorgekochter Lasagne. Italian Journal of Food Science: 24(2); 140-148