Wie stellt man Puderzucker her?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie macht man Puderzucker?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie du Puderzucker herstellen kannst. Außerdem gehen wir auch auf Ersatzstoffe für Puderzucker ein.

Wie stellt man Puderzucker her?

Du kannst Puderzucker herstellen, indem du Kristallzucker in einen Mixer oder eine Küchenmaschine gibst. Mixe den Zucker, bis er zu einem feinen, schaumigen Puderzucker wird. Du kannst den Puderzucker sofort verwenden oder ihn für später aufheben. Für einen klumpenfreien, superfluffigen Zucker kannst du den Zucker vor der Verwendung sieben.

Wie machst du Puderzucker?

Es ist sehr einfach, Puderzucker selbst herzustellen. Im Grunde musst du nur weißen Zucker (Haushaltszucker) sehr fein mahlen. Dafür brauchst du eines der folgenden Utensilien:

  • Gewürz- oder Kaffeemühle 
  • Standmixer 
  • Stabmixer 

Methode:

  • Gib den Zucker in die Kaffeemühle oder den Mixer. Wenn du einen Stabmixer verwendest, solltest du die Oberseite des offenen Gefäßes mit einem Küchentuch abdecken.
  • Mahle den Zucker, bis du eine puderartige Konsistenz erhältst. Dein selbstgemachter Puderzucker ist fertig.
  • Wenn du keine Mühle oder keinen Mixer zur Hand hast, kannst du den Zucker auch mit einem Mörser und Stößel von Hand mahlen.

Puderzucker mit einem Stabmixer herstellen:

Wenn du einen Stabmixer verwenden möchtest, gib den Zucker in ein hohes Gefäß. Lege ein Tuch um den Stabmixer und über die Öffnung des Gefäßes, damit der Zucker nicht so staubig wird. Püriere nun den Zucker, bis er sehr fein ist.

Um Klumpen im Puderzucker zu vermeiden:

Wenn Puderzucker mit Feuchtigkeit (z.B. aus der Luft) in Berührung kommt, können sich schnell Klumpen bilden. Deshalb wird dem Puderzucker aus dem Supermarkt normalerweise etwa drei Prozent Maisstärke zugesetzt.

Wenn du deinen selbstgemachten Puderzucker nicht sofort aufbrauchen und länger aufbewahren willst, solltest du deshalb auch Maisstärke hinzufügen.

Puderzucker, der aus braunem Zucker (Rohrzucker) hergestellt wird:

An sich ist es möglich, Rohrzucker fein zu mahlen. Aber da brauner Zucker einen höheren Feuchtigkeitsgehalt hat als weißer Zucker, ist die Konsistenz nicht ganz so fein und staubig.

Wenn du Zuckerguss aus Puderzucker machen willst, ist brauner Zucker nicht geeignet. Du kannst auch braunen Puderzucker zum Bestreuen eines Desserts oder Vanillezucker verwenden.

Was sind mögliche Ersatzstoffe für Puderzucker?

Was du anstelle des Puderzuckers verwenden kannst, hängt vor allem vom Verwendungszweck im Originalrezept ab.

  • Wenn der Puderzucker nur zum Süßen des Teigs gedacht ist, ersetze ihn durch normalen Haushaltszucker. Am Geschmack ändert sich nichts. Du musst nur etwas länger rühren, damit er sich vollständig auflöst.
  • Wenn du keinen Zucker zu Hause hast, kannst du auch Honig verwenden. Achte aber darauf, dass dieser um ein Vielfaches süßer ist als Zucker. Wenn du Honig anstelle von Zucker verwendest, reduzierst du die Flüssigkeit im Teig, da Honig zu 20 Prozent aus Wasser besteht.
  • Wenn die Konsistenz des Puderzuckers für den Teig entscheidend ist, stell ihn einfach selbst her. Dazu mahlst du normalen Zucker in einem Mixer oder einer Kaffeemühle.
  • Wenn du Puderzucker zu Dekorationszwecken verwenden möchtest, ersetze ihn z.B. durch geriebene Kuvertüre. Alternativ dazu kannst du auch Schokolade hacken. Je nach Rezept können auch Zuckerstreusel geeignet sein.
  • Diabetiker können zum Beispiel den Zuckeraustauschstoff Erythritol statt Puderzucker verwenden.

Ist Erythrit-Zucker gesund?

Wie andere Zuckeralkohole auch, wird Erythrit als gesundheitlich unbedenklich eingestuft. Unser Körper nimmt 90% des Zuckeraustauschstoffs über den Dünndarm auf und scheidet ihn unverändert über die Nieren aus.

Warum wird beim Backen Puderzucker anstelle von Zucker verwendet?

Der Vorteil der Verwendung von fein gemahlenem Puderzucker ist, dass er sich in jeder Masse viel schneller auflöst. Er muss nicht in eine warme Umgebung gestellt werden, um sich schneller aufzulösen. Durch den mehligen Aggregatzustand ist es für dich viel einfacher, den benötigten Zucker in den Kuchenteig einzuarbeiten.

Was ist Puderxucker?

Puderzucker wird zum kalorienarmen Backen verwendet. Er eignet sich auch für die Herstellung von Zuckerguss oder Baiser und allgemein als Zuckerersatz für Desserts, Gebäck und Getränke.

Was ist der Unterschied zwischen Zucker und Kandiszucker?

Im Gegensatz zu normalem, feinem Zucker besteht Kandiszucker aus groben Zuckerkristallen, die in manchen Formen nur leicht gemahlen sind. Außerdem enthalten braune Kandiszuckerarten einen höheren Anteil an Melasse als weißer Zucker.

Für welche Zwecke wird Puderzucker verwendet?

Er wird hauptsächlich für Zuckerguss und zum Backen, Bestäuben und Dekorieren verwendet

Bei Mürbeteig verbessert es die Struktur und vergrößert das Volumen.

Er ist unverzichtbar für die Herstellung von Baiser, Marzipan und Nougat. 

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie macht man Puderzucker?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, wie du Puderzucker herstellen kannst. Außerdem haben wir auch Ersatzstoffe für Puderzucker besprochen.

Zitate:

https://www.fraenkische-rezepte.de/rezepte/puderzucker-selber-machen-4955/
https://www.gutefrage.net/frage/ersatz-fuer-puderzucker

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.