Wie verarbeitest du Chili?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie verarbeitet man Chili?“ und zeigen dir die Methoden zur Verarbeitung von Chili. Außerdem gehen wir auf die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten von verarbeiteten Chilis ein und geben dir ein Rezeptbeispiel.

Wenn du nach einer kräftigen Ernte von Chilischoten keine Reste mehr hast, ist eine der Alternativen, Chilipulver oder -flocken zu verarbeiten. Verarbeitetes Chili ist lange haltbar und lässt sich leicht lagern und in Zukunft in deinen Rezepten verwenden.

Wie verarbeitest du Chili?

  1. Als Erstes waschen wir die Paprika gut ab, um jeglichen Schmutz zu entfernen.
  2. Lass das Wasser natürlich trocknen.
  3. Deshalb schneiden wir den grünen Stiel ab und entsorgen ihn.
  4. Schneide den Samen der Länge nach auf, um den gesamten Samen und die weiße Membran freizulegen.
  5. Die weiße Membran wird entfernt und entsorgt. Das Entsorgen der Samen ist optional. Aber bedenke: Je mehr Samen du verarbeitest, desto schärfer wird dein Chilipulver. Du entscheidest.
  6. Nachdem du die Paprika gesäubert und halbiert hast, wird sie dehydriert. Am einfachsten geht das im Backofen.
  7. Backe sie im Ofen bei 80ºC für 6 Stunden (oder bis sie ganz trocken sind).
  8. Wenn der Pfeffer bereits trocken ist, werden wir ihn verarbeiten. Das kannst du mit verschiedenen Geräten tun: einem Mixer, einer Küchenmaschine oder einem Stößel.
  9. Verarbeite den Pfeffer zu Pulver oder Flocken, je nachdem, was du bevorzugst, und sei dabei sehr vorsichtig. 

Vorsicht! Du musst den Pfeffer mit Masken und Handschuhen verarbeiten, da der Staub aufsteigen kann und dieser sehr aggressiv auf deine Augen, deinen Rachen und deine Haut wirkt und sogar akute allergische Anfälle verursachen kann.

  1. Gib das Chilipulver oder die Chiliflocken in ein Glasgefäß und bewahre sie an einem kühlen, trockenen Ort bis zu 2 Jahre lang auf.
  2. Verwende es, wenn du dein Essen würzen musst.

Wie verwendest du verarbeitete Chilis?

Verarbeitete Chilischoten haben einen würzigen Geschmack und Duft. Fleisch, Geflügel, Fisch und Soßen können davon profitieren. Scharfe Würste werden häufig mit verarbeiteten Chilischoten hergestellt. 

Er lässt sich leichter und schneller in Brühen, Soßen und Salsas einarbeiten. Verarbeiteter Chilipfeffer wird in der Regel als Gewürz für Reis oder Fleisch bei den Hauptmahlzeiten des Tages verwendet, z. B. beim Abendessen oder Mittagessen.

Saucen, Gelees, Fisch, Geflügel und andere Fleischsorten profitieren sehr von der Zugabe von Chilischoten. In thailändischen und mexikanischen Gerichten ist die Verwendung von Chili sehr wichtig, aber sie muss mit Bedacht erfolgen, da er sehr scharf ist.

Nachdem du nun gelernt hast, wie du dein eigenes verarbeitetes Chili herstellen kannst, teilen wir mit dir eine Rezeptidee für Chili-Öl. Das ist ein scharfes, gewürztes Öl, das in der chinesischen Küche als Würzmittel für Teigtaschen und Nudeln verwendet wird.

Rezept für Chili-Öl:

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Chiliflocken, getrocknet
  • 300 ml Rapsöl oder ein anderes geschmacksneutrales Öl (pflanzliche Öle, Sesamöl, Sojabohnenöl und Traubenkernöl sind Beispiele)
  • Salz
  • Optional: andere Gewürze und Kräuter.

Methode der Zubereitung:

  1. Erhitze das Öl in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze.  Erhitze das Öl, bis es heiß ist, etwa 2-3 Minuten. Es ist wichtig, das Öl nicht zu stark zu erhitzen; ein Thermometer kann dabei helfen (unter 380oF/193oC), aber es reicht auch, es auf mittlerer Stufe zu erhitzen.
  2. Beträufle das Öl vorsichtig über deine verarbeiteten Chiliflocken. 
  3. Sie werden in der Hitze schön brutzeln und einen fantastischen Duft verströmen.
  4. Rühre das Salz ein, bis es vollständig in die Mischung eingearbeitet ist.
  5. Dieses Öl ist sechs Monate haltbar, wenn es in einem desinfizierten, luftdichten Behälter aufbewahrt wird.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie verarbeitet man Chili?“ beantwortet und dir die Methoden zur Verarbeitung von Chili erklärt. Außerdem haben wir die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten von verarbeiteten Chilis besprochen und ein Rezeptbeispiel mit dir geteilt.

Referenzen:

https://www.foHow Machst du einen Schokoladenkuchen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie macht man einen Schokoladenkuchen?“, indem wir dir zeigen, wie man verschiedene Schokoladenkuchenteige herstellt und dir Tipps geben, wie du die Schokoladensplitter in deinen Kuchen einarbeiten kannst.

Du hast bestimmt schon mal ein Brownie-Rezept gemacht, diesen Keks mit Kakao und Schokosplittern. Es ist eines der beliebtesten Rezepte der Welt, aber Schokosplitter können auch im Kuchenteig verwendet werden. Stell dir vor, wie lecker das ist.

Nach der Backzeit werden diese Chips schmelzen und wenn du das erste Stück abschneidest, wird es komplett mit reiner Schokolade gefüllt sein. Ich wette, dir läuft schon das Wasser im Mund zusammen, oder? Schau dir also dieses Schokoladenkuchenrezept an, das wir speziell für dich vorbereitet haben!

Wie macht man einen Schokoladenkuchen?

Du kannst einen weißen Teig mit Vanille oder einen reinen Schokoladenteig machen, das liegt ganz bei dir. Wir zeigen dir beide Rezepte und du wählst deinen Lieblingsschokoladenteig.

Schokoladenkuchen mit Schokoladenstückchen:

Zutaten:

  • 2 Tassen (Tee) Zucker
  • 2 Tassen Mehl (Weizen)
  • 1 Tasse (Tee) Kakao 70%
  • 1 Tasse (Tee) Milch
  • 1 Esslöffel Butter
  • 4 Edelsteine
  • 4 Eiweiß
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 100 g Schokoladenchips

Methode der Zubereitung:

  1. Als erstes schlagen wir das Eiweiß, bis es sehr feste Spitzen hat. Wir brauchen einen gut belüfteten Teig, damit die Tropfen nicht im Teig versinken. Reservieren.
  2. Schlage dann die Eigelbe, die Butter und den Zucker. Etwa 5 Minuten lang schlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Sieben Sie das Weizenmehl zusammen mit der Schokolade.
  4. Gib nach und nach jeweils 3 bis 4 Esslöffel dieser beiden gesiebten Zutaten hinzu und füge abwechselnd mit der Milch hinzu.
  5. Wenn du fertig bist, schalte den Mixer aus. Dann fügst du den Eischnee hinzu und rührst ihn vorsichtig mit einer Gabel um, um die Belüftung nicht zu zerstören.
  6. Füge das Backpulver hinzu und rühre noch ein wenig weiter, bis es gut eingearbeitet ist.
  7. Zum Schluss fügst du die Schokoladensplitter hinzu.
  8. Mit einer Gabel langsam umrühren, bis sie sich mit dem Teig vermischt hat.
  9. Den Teig in eine mit Butter eingefettete und mit Kakaopulver bestreute Form mit einem Loch in der Mitte geben.
  10. Im vorgeheizten Backofen bei 180º etwa 35 bis 40 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

Vanillekuchen mit Schokoladenstückchen

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 1 Tasse Sojaöl
  • 2 Tassen Zucker
  • 3 Tassen Weizenmehl
  • 1/2 Tasse Milch
  • 1 Esslöffel Backpulver
  • 1 und 1/2 Esslöffel Vanilleextrakt
  • 100 g Schokoladenchips
  • Margarine zum Einfetten

Methode der Zubereitung:

  1. Schlage die Eier auf, füge den Zucker hinzu und verrühre sie gut.
  2. Gib das Öl hinzu und mische weiter.
  3. Gib nach und nach das Mehl hinzu, während du mischst.
  4. Die Milch nach und nach dazugeben und verrühren.
  5. Schlage den Teig gut durch, bis sich Luftblasen bilden.
  6. Füge die Hefe hinzu und verrühre alles gut.
  7. Füge die Vanilleessenz hinzu und mische erneut.
  8. Gib zum Schluss die Schokoladenstückchen hinzu und mische sie vorsichtig.
  9. Fette eine große Form mit einem Loch in der Mitte mit Margarine ein.
  10. Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

Was kann ich tun, damit die Schokoladenstückchen nicht auf den Boden des Kuchenteigs sinken?

Bei vielen Rezepten neigen Schokosplitter dazu, sich am Boden des Kuchens anzusammeln, was es schwierig macht, Kuchen oder Muffins mit ihnen zu backen. Um das Problem zu lösen, kannst du die folgenden einfachen Vorkehrungen treffen:

  1. Gib eine Schaufel Mehl auf die Schokoladenchips. Das Mehl kann ihnen helfen, über Wasser zu bleiben.
  2. Mini-Tropfen sind ideal. Die kleinen Schokoladensplitter sind wesentlich leichter als normal große Schokoladensplitter. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie in deinem Kuchenteig versinken, ist geringer.
  3. Nachdem der Kuchenteig gründlich vermischt wurde, hebst du die Schokoladensplitter vorsichtig unter, damit sie sich besser im Teig verteilen.
  4. Ziehe in Erwägung, deinen Teig dicker zu machen. Für einen dickeren Teig reduzierst du die Flüssigkeit im Rezept auf nur 1/4 Tasse. Deine Schokoladenchips werden in dem dicken Teig viel sicherer sein.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie macht man einen Schokoladenkuchen?“, indem wir dir zeigen, wie man verschiedene Schokoladenkuchenteige herstellt und dir Tipps geben, wie du die Schokoladensplitter in deinen Kuchen einarbeiten kannst.

Referenzen:

https://www.epicurious.com/recipes/member/views/chocolate-chip-torte-50141831

cus.de/kultur/videos/chili-so-verarbeiten-sie-chilli-schoten_id_5586655.html

https://www.frag-mutti.de/chilischoten-verarbeiten-a47927/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.