Wie verwende ich Kokosnusspulver?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie verwende ich Kokosnusspulver?“ und informieren darüber, wie man Kokosnusspulver verwendet, in welchen Rezepten es eingesetzt werden kann, wie man das Pulver lagert und welche Vorteile es hat.

Wie verwende ich Kokosnusspulver?

Kokosnusspulver kann in Smoothies, Desserts oder Puddings verwendet werden. Es kann auch Soßen, Snacks, Gewürzen und Gesundheitsprodukten zugesetzt werden. In der asiatischen Küche wird es am häufigsten zu Soßen, Currys, Suppen und Korma hinzugefügt.

Kokosnusspulver kann auch zu heißem Kakao hinzugefügt werden. Es kann auch als Ersatz für Kokosnussmehl oder -flocken verwendet werden. Es kann auch zu Reis hinzugefügt werden, um ihn knuspriger zu machen.

Es kann auch Haferflocken, Makkaroni, Torten oder Pfannkuchen zugesetzt werden. Manchmal wird das Pulver mit Wasser zu einer Paste verrührt und dann den Rezepten hinzugefügt. In anderen Fällen wird es wie ein Topping über die Lebensmittel gestreut oder mit anderen Zutaten vermischt.

Es kann auch als Ersatz für Milch dienen. Wenn du ein Rezept zubereiten willst, in dem Milch verwendet wird, du aber eine vegane Alternative möchtest, mischst du das Pulver einfach mit Wasser und fertig ist der Milchersatz!

Kokosnusspulver kann auch zu Frucht-Smoothies oder anderen Smoothies deiner Wahl hinzugefügt werden. Gib das Pulver zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer und schon kann es losgehen.

Du kannst Kokosnusspulver in Smoothies anstelle von Sahne verwenden. Das Pulver hat weniger Fett als Sahne und kann in Kartoffel-, Lauch- oder Pilzsuppen verwendet werden.

Wenn du das Pulver in den Brei gibst, wird er schön cremig und schmeckt gut. Beachte aber, dass das Kokosnusspulver dazu neigt, Klumpen zu bilden, wenn es dem Brei hinzugefügt wird. Rühre es daher gut um, bevor du es richtig vermengst.

Was sind die Vorteile von Kokosnusspulver?

  • Kokosnusspulver kann auf die Haut aufgetragen werden und hilft auch bei der Befeuchtung der Haare. Das liegt daran, dass es neben Kalium und B-Vitaminen auch Folsäure enthält. 
  • Kokosnusspulver hat entzündungshemmende Eigenschaften. Es reduziert Muskelschmerzen und Müdigkeit.
  • Kokosnusspulver kann einen sofortigen Energieschub geben. Dazu muss es in Wasser eingerührt und gut vermischt werden. Das kann auch dazu beitragen, deinen Stoffwechsel anzukurbeln.
  • Kokosnusspulver enthält antibakterielle Verbindungen, die bei der Bekämpfung von Infektionen und anderen Krankheiten helfen.
  • Die im Kokosnusspulver enthaltene Laurinsäure und das Monolaurin können dabei helfen, das Immunsystem zu stärken und schädliche Viren oder Bakterien zu bekämpfen.
  • Kokosnusspulver enthält eine gute Menge an Fettsäuren. Kokosnusspulver kann zusammen mit Wasser Kokosmilch ergeben, die ein guter Milchersatz für Menschen mit Laktoseintoleranz sein kann.

Wie lagert man Kokosnusspulver?

Wenn es vakuumverpackt ist, ist es 4 Monate oder länger haltbar. In Polypropylen-Dosen ist es etwa 2 Monate haltbar. 

Da das Kokosnusspulver keine Feuchtigkeit enthält, ist es im Vergleich zu anderen Produkten auf Kokosnussbasis länger haltbar. Halte das Pulver von Licht und Feuchtigkeit fern.

Andere FAQs über Kokosnüsse, die dich interessieren könnten.

Wie lange kann offene Kokosmilch im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Was sind Alternativen zum Kokosöl?

Fazit 

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie verwende ich Kokosnusspulver?“ beantwortet und Informationen über die Verwendung von Kokosnusspulver, die Rezepte, in denen es verwendet werden kann, die Lagerung des Pulvers sowie die Vorteile der Verwendung von Kokosnusspulver gegeben.

Referenz

https://de.hnnicepal.com/Wof%C3%BCr-wird-Kokosnusspulver-verwendet%3F-id3110471.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.