Wie viel Fett enthalten die Salzstangen?

In diesem kurzen Artikel werden wir die Frage „Wie viel Fett enthalten Salzstangen?“ beantworten und die Vor- und Nachteile des Verzehrs von Salzstangen diskutieren. Außerdem geben wir dir einige Ideen, wie du den Nährwert deines Salzstangen-Snacks verbessern kannst.

Wie viel Fett enthalten die Salzstangen?

Eine Portion von 100 g Salzstangen enthält 5,2 g Gesamtfett, wovon 2 g gesättigte Fette sind.

Was genau sind Salzstangen?

Salzstangen sind Backwaren, die aus Teig hergestellt werden. Sie haben ihre Anfänge in der deutschen Backstube, aber inzwischen gibt es mehrere Sorten auf der ganzen Welt. Sie werden auch Laugenstangen genannt.

Sie werden vor dem Backen mit Natriumhydroxid behandelt, was dazu beiträgt, dass der Teig glänzend und dunkel wird, und ihnen ihre besondere Textur und ihren Geschmack verleiht.

Arten/Varietäten

Am beliebtesten sind Salzstangen, die einfach gebacken und gesalzen wurden. Es können jedoch viele zusätzliche Aromen und Gewürze wie Käse, Senf und Sesam hinzugefügt werden.

Sind Salzstangen gesund? (Pro/Kontra)

Insgesamt sind Salzstangen nicht besonders gesund und fügen deiner Ernährung ungewollt eine Menge „leerer Kalorien“, Natrium und Kohlenhydrate hinzu. Sie bieten deinem Körper nicht viel an Nährstoffen.

Sie sind reich an Kohlenhydraten, arm an Ballaststoffen und enthalten viel Natrium. Wenn du täglich zu viel Natrium zu dir nimmst, kann das schädliche Folgen haben:

Deine Nieren können gereizt werden, wenn du zu viel Natrium zu dir nimmst. Wenn du mehr Natrium zu dir nimmst, steigt dein Blutvolumen an, was dein Herz und deine Blutgefäße stärker belastet. Das kann später zu Problemen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall führen.

Im Folgenden findest du einige der wichtigsten Vor- und Nachteile der Aufnahme von Salzstangen in deine Ernährung:

Vorteile:

Im Vergleich zu anderen Snacks wie Chips und abgepackten Sorten sind Salzstangen oft kalorienarm.

Der Heißhunger auf knusprige, kohlenhydratreiche, salzige Snacks kann mit Salzstangen gestillt werden.

Da sie wenig Ballaststoffe enthalten, werden Salzstangen häufig von Personen vertragen, die aus Verdauungsgründen eine ballaststoffarme Ernährung einhalten müssen.

Salzstangen enthalten viele einfache Kohlenhydrate, die dir vor oder während deines Trainings einen Energieschub geben.

Salzstangen enthalten viel Natrium, ein Elektrolyt, das bei einem schweißtreibenden Training oder wenn du dich unwohl fühlst, in kleinen Mengen nützlich sein kann.

Nachteile:

Salzstangen bieten keinen Nährwert in Form von Vitaminen oder Mineralien.

Da sie nicht sehr sättigend sind, kann man sie leicht überfressen.

Raffinierte Kohlenhydrate der Salzstangen können sich nachteilig auf den Blutzuckerspiegel auswirken. Ihre raffinierten Kohlenhydrate werden schnell in den Blutkreislauf aufgenommen, wodurch sie einen hohen glykämischen Index aufweisen.

Was passiert, wenn du übermäßig viele Salzstangen konsumierst?

Je nach deiner Gesamternährung und deinem derzeitigen Gesundheitszustand kannst du Heißhunger auf zusätzliche Kohlenhydrate, einen aufgeblähten Bauch und Veränderungen des Blutdrucks und der Verdauung aufgrund der übermäßigen Salzaufnahme haben.

Was ist die gesündeste Methode, Salzstangen zu essen?

Auch wenn Salzstangen reich an Salz und arm an Ballaststoffen sind, kannst du trotzdem eine Portion als Snack genießen, wenn du sie mit etwas Sättigendem mischst.

Erinnerst du dich an die Beilage Ranch oder Hummus? Beide Dips eignen sich hervorragend, um die Sättigungskraft deines Snacks zu erhöhen.

Ranch-Dip wird in der Regel mit einem Milchprodukt zubereitet (entweder saure Sahne oder griechischer Joghurt), das viel Fett und Eiweiß enthält und dich länger satt macht. Für Hummus werden Kichererbsen verwendet, die eine wunderbare pflanzliche Quelle für Eiweiß und Ballaststoffe sind.

Aber wenn du dich an den Salzstangen satt gegessen hast, solltest du nicht aufhören! Um die Menge deines Snacks zu erhöhen, füge eines deiner Lieblingsgemüse zum Dippen hinzu. Zu den kalorienarmen Varianten gehören Paprikastreifen, Karottenstifte, Sellerie und Gurkenscheiben.

Wenn du weißt, dass du Salzstangen naschen wirst, solltest du den ganzen Tag über auf deine Natriumaufnahme achten. Bei den restlichen Mahlzeiten solltest du dich für natriumarme Gerichte entscheiden.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel Fett enthalten Salzstangen?“ beantwortet und die Vor- und Nachteile des Verzehrs von Salzstangen diskutiert. Außerdem haben wir einige Ideen gegeben, wie du den Nährwert deines Salzstangen-Snacks verbessern kannst.

Referenzen:

https://www.gutekueche.ch/salzstangen-naehrwerte-482

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert