Wie viel Fett ist bei einer Ernährung gegen Gallensteine gesund?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie viel Fett ist bei einer Ernährung gegen Gallensteine gesund?“. Außerdem erklären wir, was ein Gallenstein ist und geben Tipps für eine gesunde Ernährung bei Gallensteinproblemen.

Wie viel Fett ist bei einer Ernährung gegen Gallensteine gesund?

Eine gesunde Ernährung bei Gallensteinen schlägt vor, dass Fett 10-20% der gesamten täglichen Kalorien ausmacht. Eiweiß und Kohlenhydrate sollten die restlichen 80-90 Prozent der täglichen Kalorien liefern.

Was ist ein Gallenblasenstein?

Gallensteine bilden sich durch die Ausfällung von Bestandteilen der Gallenflüssigkeit. Die Gallenblase speichert und konzentriert die Gallenflüssigkeit, die in der Leber produziert wird und bei der Verdauung von Fetten aus der Nahrung hilft. Bei der Verdauung von Lebensmitteln (insbesondere von fetthaltigen Lebensmitteln).

Gallenblasensteine können durch ein Ungleichgewicht in der Zusammensetzung der Galle, überschüssiges Cholesterin, Gallensalze oder die Verlangsamung der Entleerung der Gallenblase entstehen.

Die Hauptursache ist die Ausfällung von Cholesterin oder Gallensalzen in der Gallenblase. Dies kann durch einen Überschuss an Cholesterin oder Gallensalzen in der Galle oder durch eine mangelhafte Entleerung der Gallenblase geschehen.

Wenn das passiert, beginnen die Cholesterinkristalle auszufallen und bilden Steinkerne, die dann immer größer werden. Die Berechnungen können einfach oder mehrfach sein.

Eine gute Ernährung, begleitet von einem Ernährungsberater, kann wichtig sein, um das Problem zu verhindern? Es ist wichtig, einige Essgewohnheiten zu befolgen, um zu verhindern, dass die Krankheit ausbricht oder sich verschlimmert. Hier erfährst du, wie du dich bei Gallensteinen ernähren solltest:

4 Ernährungstipps für Menschen mit Gallensteinen:

Einige Lebensmittel können zur Gesundheit der Patienten beitragen – während andere das Problem verschlimmern können.

Mehr Obst und Gemüse verzehren

Eine gesunde Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und Pflanzenöl ist, kann mit einem geringeren Risiko für Gallensteine verbunden sein. Das liegt an dem hohen Anteil an Antioxidantien, Ballaststoffen, Magnesium und Vitamin C in diesen Lebensmitteln.

Süßigkeiten meiden

Der Konsum von Zucker, raffinierten Getreidesorten und Limonade wird mit einem erhöhten Risiko für Gallenblasenerkrankungen in Verbindung gebracht. Die Leber verstoffwechselt mehr Cholesterin, weil das im Blut zirkulierende Insulin als Reaktion auf den hohen Zuckerkonsum in der Ernährung ansteigt.

Sei vorsichtig mit rotem Fleisch

Dieselbe Studie wies auch darauf hin, dass ein erhöhtes Risiko für Gallensteine besteht, wenn man sich im Rahmen einer ungesunden Ernährung für einen hohen Konsum von Fett, rotem Fleisch und verarbeiteten Lebensmitteln entscheidet.

Bevorzugt Fisch essen

Eine schützende Wirkung wurde auch beim Verzehr von Fischöl und Fettsäuren festgestellt. Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kann der Verzehr von Fisch im Rahmen einer gesunden Ernährungsweise dazu beitragen, das Risiko von Gallensteinen zu verringern.

Was sollte man bei einem Gallenblasenanfall essen?

Während eines Gallenblasenanfalls solltest du Lebensmittel essen, die reich an Wasser sind und wenig oder kein Fett enthalten, wie z. B.:

  • Früchte, außer Kokosnuss, Avocado und Açai.
  • Gemüse im Allgemeinen, vor allem gekochtes, da es die Verdauung fördert.
  • Vollkornprodukte, wie Reis, Nudeln und Vollkornbrot.
  • Magermilch und Derivate.
  • Mageres, gekochtes oder gegrilltes Fleisch, wie Huhn ohne Haut, Fisch und Pute
  • Wasser und Fruchtsäfte.

Außerdem ist es wichtig, beim Kochen gekochten und gegrillten Lebensmitteln den Vorzug zu geben, da diese Zubereitungsarten den Lebensmitteln kein Fett hinzufügen.

Was darf man bei einem Gallenblasenanfall nicht essen?

Die verbotenen Lebensmittel bei einem Gallenblasenanfall sind fettige Lebensmittel wie:

  • Vollmilch, Quark und Volljoghurt.
  • Gelbe Käsesorten wie Parmesan.
  • Butter und alle anderen tierischen Fette.
  • Fette Fleischsorten wie Koteletts, Wurst, Speck, Enten- oder Gänsefleisch.
  • Innereien wie Leber und Herz.
  • Ölsaaten, wie Walnüsse, Kastanien, Mandeln, Erdnüsse.
  • Fettige Fische wie Thunfisch, Lachs und Sardinen.
  • Andere: Schokolade, Kekse, Blätterteig, Fleischbrühe, gekaufte Soßen und Mayonnaise.
  • Alkoholische Getränke.

Wer an Gallensteinen leidet, sollte einen Ernährungsberater konsultieren, um die Ernährung individuell anzupassen, und einen Gastroenterologen, um die beste Behandlung zu finden.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel Fett ist bei einer Ernährung gegen Gallensteine gesund?“ beantwortet. Außerdem haben wir erklärt, was ein Gallenstein ist, und Tipps für eine gesunde Ernährung bei Gallensteinproblemen gegeben.

Referenzen:

https://www.netdoktor.de/krankheiten/gallensteine/ernaehrung/#:~:text=Nehmen%20Sie%20pro%20Tag%20maximal,Gallensteinen%20sowie%20Gallenstein%2DBeschwerden%20vor.
https://www.dr-behrend.de/service/ernaehrung-bei-gallensteinen.html
https://www.apotheken-umschau.de/gesund-bleiben/ernaehrung/gallensteine-was-ernaehrung-bringt-828591.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert