Wie viel Fett ist in Nutella enthalten?

In diesem kurzen Artikel werden wir die Frage „Wie viel Fett enthält Nutella?“ beantworten und den Nährstoffgehalt von Nutella diskutieren.

Wie viel Fett ist in Nutella enthalten?

100 g Nutella enthalten 30 g Gesamtfett, davon sind 28 g ungesättigte Fette.

Was genau ist Nutella?

Nutella ist eine bekannte Haselnusscreme, die auf der ganzen Welt beliebt ist. 

Abgesehen von den zusätzlichen Kohlenhydraten und Fetten tauchten jedoch auch viele Nachrichten auf, in denen behauptet wurde, dass Nutella aufgrund einiger Zutaten, die in seiner Zusammensetzung verwendet werden, um den Geschmack, das Aroma und die Textur zu entwickeln, die wir kennen, schädlich sein könnte.

Hier ist die Haselnussschokolade der Marke Ferrero, einem der weltbesten Schokoladenhersteller mit italienischem Erbe. Nutella entstand zufällig während des Zweiten Weltkriegs, als der Konditor Pietro Ferrero Haselnüsse zerkleinerte und sie mit der Kuvertüre vermischte, weil es in Italien zu wenig Kakao gab.

Dieses Produkt wird heute als Füllung für Kuchen, Torten, Toast, Eiscreme, Milchshakes und andere Backwaren verwendet. Es wurde schon viel darüber geschrieben, dass Nutella wegen dieser Chemikalien schlecht ist, deshalb ist es wichtig, innezuhalten und darüber nachzudenken, bevor du es isst.

Nährwertangaben & Zutaten:

Der wichtigste und größte Bestandteil der Schokolade, der mehr als die Hälfte ihres Gewichts ausmacht, ist Zucker.

Hochwertige Zutaten, wie ausgewählte Haselnüsse und Magermilch, werden in der Werbung der Marke häufig hervorgehoben. Sie betonen jedoch nicht die Tatsache, dass es viel Zucker und Fett enthält.

Zucker:

Der Zuckerkonsum wird mit verschiedenen Krankheiten und Störungen in Verbindung gebracht, darunter Fettleibigkeit, Diabetes, Herz- und Leberkrankheiten und sogar einige Krebsarten.

Daher sollte Nutella nur in Maßen konsumiert werden, vor allem von Jugendlichen, da es zu Fettleibigkeit bei Kindern kommt.

Palmöl:

Palmöl ist nach Zucker die häufigste Zutat in diesem Produkt. Der Verzehr von Fett ist zwar in vielerlei Hinsicht gesundheitsfördernd, aber zu viel davon kann zu einer Gewichtszunahme führen. Fettleibigkeit erhöht außerdem das Risiko für verschiedene Krankheiten, darunter Herzkrankheiten, Diabetes und Krebs.

Molke, Sojalecithin und Vanillin:

In zahlreichen Artikeln wird Nutella kritisiert, nicht nur weil es Palmöl enthält, sondern auch weil es Zutaten wie Sojalecithin, Vanillin und Molke enthält.

Vanillin ist ein künstlicher Bestandteil, von dem einige glauben, dass er neurotoxisch für die Gehirnzellen ist. Es ist ein Lebensmittelzusatzstoff, der auf der ganzen Welt verwendet wird und von den Lebensmittelbehörden zugelassen ist.

Lecithin wird aus dem Öl von Sojabohnen hergestellt und in der Lebensmittelindustrie als Emulgator und Schmiermittel verwendet. Sojalecithin ist ein Rückstand, der Lösungsmittel und Pestizide enthält, obwohl es mit gesundheitlichen Vorteilen wie der Kontrolle des Cholesterinspiegels in Verbindung gebracht wird.

Menschen, die über den wahllosen Einsatz von Soja in der Lebensmittelindustrie besorgt sind, sollten sich auch mit dem Thema Soja befassen, das Fruchtbarkeitsprobleme, immunologische Veränderungen und Allergien verursachen kann.

Molke ist ein Nebenprodukt, das bei der Käseherstellung anfällt. Die Molkereien stehen im Verdacht, diese Zutat aus minderwertigen Quellen zu beziehen, z. B. von Tieren, denen Antibiotika und Hormone verabreicht wurden.

Obwohl sie viele Haselnüsse enthält, ist es keine gute Idee, sie anstelle von Erdnussbutter oder anderen Aufstrichen auf Brot und Toast zu verwenden. Es gibt auch andere Butter, z. B. Erdnussbutter und Nussbutter. Sie enthalten ebenfalls viele Kalorien und Fett. Sie hat jedoch einen höheren Nährwert als Nutella.

Ist es besser zu essen oder nicht zu essen?

Nutella sollte wie Schokolade, Bonbons, Torten, Kuchen und andere Süßigkeiten in Maßen genossen werden und nicht als tägliches Grundnahrungsmittel. Der Grund dafür ist der hohe Zuckergehalt, der, wie bereits erwähnt, eine Reihe von Krankheiten hervorrufen kann.

Wenn er dir schmeckt, spricht nichts dagegen, ihn ein- oder zweimal pro Woche zu essen, aber halte deinen Zuckerkonsum im Zaum. Wir raten davon ab, ihn regelmäßig zu konsumieren.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel Fett enthält Nutella?“ beantwortet und den Nährstoffgehalt von Nutella diskutiert.

Referenzen:

https://www.wikifit.de/kalorientabelle/suesswaren/nutella
https://praxistipps.focus.de/nutella-inhaltsstoffe-und-kalorien_95785
https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/so-viel-zucker-und-fett-steckt-wirklich-im-nutella/464013162

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.