Wie viel Fett und Eiweiß bei Low Carb?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie viel Fett und Eiweiß bei einer Low-Carb-Ernährung“ mit einer ausführlichen Analyse des Fett- und Eiweißbedarfs bei einer Low-Carb-Ernährung. Außerdem gehen wir auf den Kohlenhydratbedarf bei einer kohlenhydratarmen Ernährung und die Tipps ein, die du bei einer kohlenhydratarmen Ernährung beachten solltest.

Wie viel Fett und Eiweiß bei Low Carb?

Bei einer kohlenhydratarmen Ernährung bestehen 50 bis 60 Prozent der täglichen Nahrungsaufnahme aus Fetten und 20 bis 35 Prozent der täglichen Nahrungsaufnahme aus Proteinen. Die Kohlenhydrate werden in einer sehr geringen Menge verzehrt, die etwa 15 bis 30 Prozent der Nahrungszufuhr ausmacht. Die kohlenhydratarme Diät wird vor allem zur Gewichtsabnahme eingesetzt.

Kohlenhydratbedarf bei kohlenhydratarmer Ernährung:

Während einer kohlenhydratarmen Diät werden Kohlenhydrate in einem Bereich von 15 bis 30 Prozent verzehrt, je nachdem, wie stark dein Übergewicht zu diesem Zeitpunkt ist. Die Mengen an Kohlenhydraten, die bei einer kohlenhydratarmen Diät normalerweise pro Tag konsumiert werden, sind wie folgt:

300 Gramm oder mehr:

Der Verzehr einer fett- oder kohlenhydratreichen Ernährung und unzureichende Bewegung sind die Hauptgründe für die Probleme der Fettleibigkeit. Diese Menge an Kohlenhydraten wird bei der Low-Carb-Diät verbraucht. Dies wird letztendlich dazu beitragen, die Probleme von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Fettstoffwechsel zu überwinden.

200 bis 300 Gramm:

Die kohlenhydratarme Diät, die angepasst ist, um eine stetige Gewichtsabnahme zu erhalten. Diese angemessene Menge an Kohlenhydraten ersetzt einfach den unangemessenen Lebensstil. Darüber hinaus sollten auch Bewegung und leichte Sportarten angenommen werden.

150 bis 200 Gramm:

Mit ein bisschen intensiver Bewegung können bei einer kohlenhydratarmen Ernährung leicht 150 bis 200 Gramm Kohlenhydrate aufgenommen werden. In diesem Szenario werden der Stoffwechsel und die Muskelmasse mehr durch körperliche Aktivität als durch die Ernährung reguliert.

100 bis 150 Gramm:

Die Kohlenhydratmenge zwischen 100 und 150 Gramm wird konsumiert, um eine moderate Gewichtsabnahme zu erreichen.

50 bis 100 Gramm:

Die Kohlenhydratmenge zwischen 50 und 100 Gramm der Nahrungsaufnahme wird konsumiert, um einen konstanten Gewichtsverlust über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Bei dieser Menge an Kohlenhydraten wird das Fettverbrennungspotenzial des Körpers erhöht und der Insulinspiegel konstant gehalten, was letztlich zu einer konstanten Gewichtsabnahme beiträgt.

0 bis 50 Gramm:

Bei einer Kohlenhydratzufuhr von weniger als 50 Gramm gerät der Körper in den Ketosezustand, in dem die Kohlenhydratzufuhr nicht ausreicht, um den Energiebedarf zu decken, und der Körper beginnt in der Leber mit dem Abbau von Fettsäuren zu Ketonkörpern, um Energie zu gewinnen. Diese Aufnahme kann nur für eine kürzere Dauer erfolgen.

Tipps für eine kohlenhydratarme Ernährung:

Eine kohlenhydratarme Ernährung ist eine Diät, bei der der Kohlenhydratgehalt der Nahrung reduziert und der Fett- und Eiweißkonsum erhöht wird, um die benötigte Energie für die normalen Körperfunktionen zu erhalten. Dafür musst du einige Regeln befolgen, die wie folgt lauten:

Häufige kleine Mahlzeiten:

Die beste Strategie während einer kohlenhydratarmen Diät ist es, fünf kleine Mahlzeiten anstelle von drei großen Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Dazu kannst du die drei Mahlzeiten mit zwei Zwischenmahlzeiten am Morgen und am Abend ergänzen.

Genug Vitamine und Mineralien:

Die ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen ist auch bei einer kohlenhydratarmen Ernährung wichtig. Diese Mikronährstoffe können aus Gemüse und Obst gewonnen werden, indem man sie mehrmals täglich zu sich nimmt. Zu den wichtigen Vitaminen gehören Vitamin E, Vitamin D, Folsäure und einige andere B-Vitamine, während zu den wichtigen Mineralstoffen Jod, Fluorid, Kalzium, Magnesium und Eisen gehören können.

Ein Frühstück, das reich an Eiweiß und Ballaststoffen ist:

Um den ganzen Tag über genügend Energie zu haben, musst du eine nahrhafte Mahlzeit mit viel Eiweiß und Fett zu dir nehmen. Das ideale Beispiel für ein solches Frühstück ist ein zuckerarmes Müsli mit frischem Obst.

Lebensmittel, die reich an Proteinen und Fetten sind:

Neben einem eiweiß- und fettreichen Frühstück sollten auch die über den Tag verzehrten Lebensmittel einen hohen Eiweiß- und Fettanteil haben.

Wenige, aber richtige Kohlenhydrate:

Auch die Auswahl der kohlenhydrathaltigen Lebensmittel sollte sorgfältig überwacht werden. Die Lebensmittel sollten so ausgewählt werden, dass der Gesamtkohlenhydratanteil der Nahrung 15 bis 30 Prozent beträgt.

Gute Fette:

Auch die Wahl der Fette ist wichtig, denn die Fette sollten von hoher Qualität sein, also aus pflanzlichen Quellen stammen. Am besten eignen sich gesunde Fette auf pflanzlicher Basis, die aus Oliven- oder Rapsöl gewonnen werden.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr:

Auch die Flüssigkeitszufuhr sollte beibehalten werden, um eine Dehydrierung des Körpers zu verhindern.

Du kannst dich hier über eine ausgewogene Ernährung informieren.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie viel Fett und Eiweiß bei Low Carb“ mit einer ausführlichen Analyse des Fett- und Eiweißbedarfs bei einer Low-Carb-Diät. Außerdem haben wir besprochen, wie hoch der Kohlenhydratbedarf bei einer Low-Carb-Diät ist und welche Tipps du bei einer Low-Carb-Diät beachten solltest.

Zitate:

https://www.naturaslim.de/blogs/ernahrungstipps/low-carb-grundregeln#:~:text=Regel%204%3A%20Eiwei%C3%9F%2D%20und%20fettreiche%20Nahrungsmittel&text=Im%20Gegensatz%20zu%20einem%20normalen,15%2D30%25%20deutlich%20beschr%C3%A4nkt.
https://www.lowcarb-ernaehrung.info/was-ist-ein-kohlenhydrat/
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrung-Mehr-Fette-weniger-Kohlenhydrate,ernaehrung640.html
https://www.nu3.de/blogs/nutrition/low-carb

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.