Wie viel Gramm Eiweiß hat ein Ei?

In diesem kurzen Leitfaden werden wir die Frage „Wie viel Gramm Eiweiß hat ein Ei“ mit einer eingehenden Analyse des Eiweißgehalts eines Eies beantworten. Außerdem werden wir verschiedene Möglichkeiten besprechen, die Qualität von Eiern zu überprüfen.

Also ohne viel Aufhebens, lassen Sie uns eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Wie viel Gramm Eiweiß hat ein Ei?

Eier sind nicht nur eine reichhaltige Eiweißquelle, sondern sie enthalten auch viele andere wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und gesunde Fette. Ein mittelgroßes rohes Ei enthält etwa 72 Kalorien. Es enthält etwa 8 Gramm Eiweiß und 5 Gramm Fett. 

Auf der anderen Seite enthält ein Ei mit einem Gewicht von 100 Gramm etwa 12 Gramm Eiweiß.

Wenn wir über seinen Vitamingehalt sprechen, enthält ein Ei Vitamin A, Vitamin B2, Vitamin B5 und Vitamin B12. Es enthält auch eine Vielzahl von Mineralien wie Phosphor, Selen und Folsäure. Darüber hinaus enthält das rohe Ei auch Cholin, das eine Chemikalie ist, die bei der Stimulierung der Gehirnaktivität hilft.

Rohe Eier haben auch Zeaxanthin und Lutein in ihrer Formulierung vorhanden. Beide sind wirklich gute Antioxidantien und spielen eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Augengesundheit.

Somit ist ein Ei ein perfektes Lebensmittel, das Sie mit viel hochwertigem Eiweiß und guten Fetten versorgt.

Sind Eier nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum sicher zu verwenden?

In Deutschland beträgt das „Mindesthaltbarkeitsdatum“ für Eier etwa 28 Tage. Das Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf dem Eierkarton steht, bezieht sich auf die Qualität und nicht auf die Sicherheit, so dass Eier nicht unbedingt sofort nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum verderben.

Dieses Datum bezieht sich auf die Zeit, in der Sie die Spitzenqualität und Frische der Eier genießen können. Sie können jedoch auch Eier (nach ordnungsgemäßem Kochen) verwenden, die dieses Datum überschritten haben, solange sie ordnungsgemäß gelagert werden und es keine Anzeichen von Verderb gibt.

Über verschiedene proteinreiche Lebensmittel können Sie hier lesen.

Tests zur Überprüfung der Qualität der Eizellen

Es gibt einige Methoden, mit denen Sie zwischen einem frischen und einem alten Ei unterscheiden können.

Flotationsverfahren

Dieses ist ziemlich einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine Schüssel mit Wasser zu füllen und Ihr Ei darin aufzuhängen. 

Wenn die Eier auf dem Boden der Schüssel liegen, bedeutet dies, dass sie frisch sind und Sie sie verwenden sollten. 

Wenn die Eier jedoch im Wasser hängen oder schwimmen bleiben, bedeutet das, dass sie wirklich alt sind. 

Nun gibt es noch die Möglichkeit, dass Ihre Eier zwar auf den Boden der Schale sinken, aber in einer aufrechten Position bleiben, was ein Hinweis darauf ist, dass die Eier einige Wochen alt sind.

Die Wissenschaft hinter diesem Schwebetest ist, dass die Eierschale im Allgemeinen porös ist und die Luft durch diese Poren in das Ei eindringen kann. Je älter das Ei also ist, desto mehr Luft ist in das Ei eingedrungen. Die Luft macht das Ei tendenziell leichter, daher schwimmen die älteren Eier an der Wasseroberfläche, anstatt zu sinken.

Spiegelei

Um also die Frische des Eies zu testen, schlagen Sie das Ei auf einem Teller auf und beobachten Sie sein Aussehen. Wenn sich das Eiweiß nur wenig vom hellen, orange-gelben Dotter abhebt, bedeutet das, dass Ihr Ei frisch ist. Wenn sich das Eiweiß stärker vom Dotter abhebt, ist das Ei nicht mehr ganz frisch.

Schnüffeltest 

Wenn der Geruch des Eies intensiv ist, muss es sich außerdem um ein altes Ei handeln, da die frischen Eier nicht so stark riechen. Wenn das Ei einen eher schwefelartigen, fauligen Geruch abgibt, dann ist das ein Hinweis darauf, dass es verdorben ist.

Konsistenz 

Nicht zuletzt wird das Eiweiß von alten Eiern eine dünnere Konsistenz haben. Außerdem wird auch ihr Eigelb abgeflacht sein.

Prüfen der Eierschale

Wenn Sie einen Riss in der Eierschale sehen, ist es besser, ein solches Ei zu verwerfen, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass Bakterien wie Salmonellen bereits ihren Weg dorthin gefunden haben. 

Es ist erwähnenswert, dass der Verzehr von verdorbenen Eiern Sie dem Risiko vieler lebensmittelbedingter Krankheiten aussetzen kann, insbesondere einer Lebensmittelvergiftung. Ein verdorbenes Ei kann Bakterien wie Salmonellen enthalten und der Verzehr eines solchen Eies kann Erbrechen, Durchfall, Übelkeit und Bauchschmerzen verursachen. 

Dieser Zustand kann sich bei gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie Kindern, älteren Menschen, schwangeren Frauen und immungeschwächten Personen sogar verschlimmern.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie viel Gramm Eiweiß hat ein Ei“ mit einer ausführlichen Analyse des Eiweißgehalts eines Eies beantwortet. Außerdem haben wir verschiedene Möglichkeiten besprochen, die Qualität von Eiern zu überprüfen.

Zitate

https://www.menshealth.de/fitness-ernaehrung/diese-lebensmittel-enthalten-mehr-protein-als-ein-ei/

https://www.pumperlgsund.info/blogs/news/wie-viele-kalorien-hat-ein-ei

https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/1099/article/31156.html#:~:text=Wie%20lange%20sind%20Eier%20haltbar,Tag%20nach%20dem%20Legen.

https://landeszentrum-bw.de/,Lde/wissen/Ernaehrungsinformation/Lebensmittel/Ist+das+Ei+noch+frisch

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.