Wie viel Gramm wiegt eine Pizza?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie viel Gramm wiegt eine Pizza?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie viel Gramm eine Pizza wiegt. Außerdem besprechen wir kurz den Kaloriengehalt der Mozzarella-Pizza und die Zutaten der Pizza. 

Pizza ist ein italienisches Gericht, das aus einer abgeflachten Scheibe Brotteig besteht, die mit einer Mischung aus Olivenöl, Oregano, Tomaten, Oliven, Mozzarella oder anderem Käse und einer Vielzahl anderer Zutaten belegt, schnell gebacken und heiß serviert wird – normalerweise in einem kommerziellen Ofen, der mit Holz befeuert wird und eine sehr hohe Temperatur aufweist.

Wenn du also auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage bist, wie viel Gramm eine Pizza wiegt, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn wir werden alle deine Fragen beantworten.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Wie viel Gramm wiegt eine Pizza?

Das Gewicht einer Pizza wird meist von der Person bestimmt, die sie gebacken hat. Tiefkühlpizzen haben ein bekanntes Gewicht. Eine herkömmliche Pizza wiegt zwischen 320 und 380 Gramm. Die „Big Pizza“ ist sogar noch größer und wiegt 425 Gramm.

Wenn du jetzt in ein Restaurant gehst, wirst du feststellen, dass die Preise unterschiedlich sind. Denn jeder Pizzabäcker hat sein spezielles Rezept. Zu deinen Gewichtsangaben. 1 Scheibe Pizza (d.h. 1/12) wiegt ohne Belag etwa 30 Gramm.

Was sind die Zutaten einer Pizza?

Die Grundbestandteile sind bei jeder Pizza die gleichen:

Der Pizzateig

Er wird aus Mehl, Wasser, Salz und einer kleinen Menge Hefe hergestellt. Gelegentlich wird eine kleine Menge Olivenöl hinzugefügt. Der hohe Kaloriengehalt des Olivenöls macht sich übrigens schnell in den Pizzakalorien bemerkbar.

Der Teig einer einzigen Pizza wiegt etwa 200 Gramm. Daher macht er einen großen Teil der Kalorien einer Pizza aus. Pizzateig enthält etwa 469,4 Kalorien pro 200-Gramm-Portion.

Wenn der Pizzabäcker sie selbst herstellt, ist das mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Er beginnt damit, den Teig gründlich zu kneten. Dann muss er den Teig flachdrücken und eine Stunde lang bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Alternativ kann er ihn auch im oberen Teil des Kühlschranks aufbewahren. Der Teig wird dann mit bemehlten Händen dünn ausgerollt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Pizza hier aufgeblasen wird.

Professionelle Pizzabäcker/innen drehen den Teig in der Luft, indem sie ihn über ihre Handrücken ziehen.

Die Tomatensauce

Tomaten haben viel weniger Kalorien als anderes Obst und Gemüse. In 100 Gramm Tomaten sind nur 16,2 Kalorien enthalten.

Denn die Tomatensoße besteht ausschließlich aus Tomaten. Je nach Rezept kannst du hier auch einen Spritzer Olivenöl hinzufügen.

Der Käse

Auf der Tomatensoße bleiben in der Regel etwa 60 Gramm Edamer übrig. Die Kalorien der Pizza werden durch den Käse zusätzlich erhöht. Immerhin enthalten 100 Gramm Edamer fast 300 Kalorien.

Wenn du dir jetzt die Anzahl der Kalorien ansiehst, solltest du dich vielleicht hinsetzen. Die Pizza hat schon allein durch die drei Grundzutaten 670 Kalorien.

Neben diesen drei Grundzutaten gibt es je nach Pizzatyp eine Vielzahl von Gemüsesorten, Fleisch- und Wurstsorten, aus denen du wählen kannst. Sogar Ananas, die eine ganz besondere Sorte ist.

Pizzen mit Gemüsebelag haben nicht viele Kalorien. Ganz anders sieht es mit Wurstbelag oder einer Extraportion Käse aus. Immerhin beträgt der Eiweißgehalt unserer „Basispizza“ schon 28,6 Gramm. Allerdings enthält sie auch satte 21,8 Gramm Fett.

Kalorien in Mozzarella Pizza

Die Mozzarella-Pizza ist eine Margharita-Pizza. Dafür bringt sie eine Extraportion Mozzarella mit. Auf diese Weise wird aus Margarita Mozzarella. Pro 100 Gramm gibt es 239,9 Kalorien. Margherita-Pizza klingt immer so unschuldig.

Und weil der traditionelle Belag fehlt, kann man leicht denken: „Oh, die Pizza Margherita hat nicht viele Kalorien.“ Ich kann sie essen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. „Genau das möchte ich tun, um zu verhindern, dass du diesen Fehler machst.

Denn 839,7 Kalorien pro Pizza schreien nicht gerade nach „Abnehmen“. Sie hat ein Gewicht von 380 Gramm.

Große Pizza Kalorien Gegrilltes Hähnchen 

Der Teig auf amerikanischer Pizza ist sehr dick, daher wiegt sie mehr. In 100 Gramm Pizza BBQ Chicken stecken 215,6 Kalorien (amerikanische Art). Das bedeutet, dass sie mit anderen Pizzen vergleichbar ist.

Sie ist schwerer, sagte ich. Sie wiegt satte 425 Gramm, was erklärt, warum eine ganze Pizza 916,3 Kalorien enthält. Sie ist schon gefährlich nah an der 1.000-Kalorien-Marke. Halte also die Augen offen.

Wie du Pizzateig ohne Hefe machst, kannst du hier nachlesen.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie viel Gramm wiegt eine Pizza?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie viel Gramm eine Pizza wiegt. Außerdem gehen wir kurz auf den Kaloriengehalt der Mozzarella-Pizza und die Zutaten der Pizza ein.

Zitate

https://www.fettrechner.de/info/rubriken/kalorien-von-pizza/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.