Wie viel kannst du durch die Nase schmecken?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie viel kann man durch die Nase schmecken?“ und geben Informationen darüber, wie das Schmecken funktioniert, wie die Nase beim Schmecken hilft, was mit Menschen passiert, deren Geruchssinn beeinträchtigt ist, und wie man sich das Schmecken antrainieren kann.

Wie viel kannst du durch die Nase schmecken?

Du kannst etwa 75 bis 95% durch die Nase schmecken. Die Geschmacksrezeptoren auf der Zunge helfen bei der Identifizierung des Geschmacks, aber damit der Geschmack wahrgenommen werden kann, ist die Nase erforderlich.

Wie funktioniert die Verkostung?

Die Zunge enthält Papillen und die Papillen haben Geschmacksknospen. Die Geschmacksknospen haben Geschmacksporen, die dabei helfen, den Geschmack zu erkennen. Wenn wir Nahrung zu uns nehmen, setzt der Speichel Geschmacksmoleküle frei, die an den Geschmacksporen haften.

Dadurch wird ein elektrischer Impuls erzeugt, der über die Nervenfasern und Hirnnerven zum Gehirn wandert und für ein Geschmacksempfinden im Mund sorgt.

Je nach Lebensmittel kannst du einen der genannten Geschmäcker oder eine Kombination aus ihnen erleben: süß, bitter, sauer, salzig und umami.

Wie hilft die Nase beim Schmecken?

Die Zunge allein reicht nicht aus, um die wahre Köstlichkeit der Mahlzeit zu erfahren. An dieser Stelle kommt die Nase ins Spiel.

Die Nase enthält Riechzellen. Wenn du versuchst, eine Mahlzeit zu verzehren, wird der Geruch der Mahlzeit durch die Mundhöhle in die Nase aufgenommen. Dadurch wird ein Impuls ausgelöst, der an das Gehirn gesendet wird.

Der Geruch des Essens hilft bei der Entscheidung, ob wir das Essen mögen oder nicht. Er hilft auch dabei, das Gericht zu genießen, das wir mögen.

Was passiert bei Menschen, die unter einem gestörten Geruchssinn leiden?

Ein beeinträchtigter Geruchssinn kann das Risiko für eine Mangelernährung erhöhen. Solche Menschen können nur den Grundgeschmack von Lebensmitteln schmecken und können das Essen nicht genießen. 

Menschen mit einem gestörten Geruchssinn sehen keinen Sinn im Verzehr von Lebensmitteln oder essen zu wenig. Das kann zu einer unausgewogenen Ernährung führen und der Person können viele wichtige Nährstoffe entgehen, was zu einer Mangelernährung führt.

Wie trainiert man, gut zu schmecken?

Mit dem Alter nimmt die Fähigkeit, Geschmack wahrzunehmen, ab. Ein übermäßiger Verzehr von Fertiggerichten kann die Geschmackswahrnehmung ebenfalls verwirren, so dass sich natürliche Lebensmittel nicht mehr schmackhaft anfühlen. 

Ein Kind, das es gewohnt ist, Erdbeereis zu essen, würde zum Beispiel keine Erdbeeren verzehren.

Um deinen Geschmackssinn zu trainieren, achte darauf, mehr frische und natürliche Lebensmittel zu verzehren. Kaue langsam und nimm den Geschmack und das Aroma der Lebensmittel wahr. Vermeide es, zu viele verarbeitete, salzige, scharfe oder fertige Lebensmittel zu essen. Nimm lieber kleinere Bissen zu dir als große Brocken.

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel kann man durch die Nase schmecken?“ beantwortet und Informationen darüber gegeben, wie das Schmecken funktioniert, wie die Nase beim Schmecken hilft, was mit Menschen passiert, deren Geruchssinn beeinträchtigt ist, und wie man sich das Schmecken antrainieren kann.

Referenz

https://www.nasen-ratgeber.de/die-nase/aufgaben/schmecken/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert