Wie viel Zucker enthält das Wassereis?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie viel Zucker hat das Wassereis?“ und geben dir Gründe, warum du Eiswürfel in deinen Getränken vermeiden solltest.

Wie viel Zucker enthält das Wassereis?

Das Wassereis besteht aus Wasser, und das Wasser hat keinen Zucker. Deshalb hat Wassereis auch keinen Zucker.

Ist Eis in Getränken schlecht für dich?

Nein, das Problem ist nicht das Eis selbst, sondern all die Mikroorganismen, die sich im Gefrierschrank ansammeln, oder sogar die, die wir an unseren Händen haben, wenn wir das Getränk servieren. Wenn der Sommer kommt, wollen wir uns sowieso abkühlen und die Hitze loswerden. 

Eine davon ist der Verzehr eines sehr kalten Softdrinks. Wenn es im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe keine kalten Getränke mehr gibt, geben wir einfach Eis in das Getränk und die Sache ist erledigt. Wusstest du, dass das keine gute Idee ist?

Schmutziges Eis, verunreinigtes Getränk

Verschiedene Studien wurden durchgeführt, um herauszufinden, ob die im Sommer so beliebten Eiswürfel gut für die Gesundheit sind.

Das Ergebnis war erschreckend: In den meisten Fast-Food-Lokalen und „angesagten“ Cafés war das Wasser, das zur Eisherstellung verwendet wurde, voller Bakterien (in ähnlichen Dosen wie in den Toiletten der gleichen Lokale).

Vergleichen wir die Toilette mit dem Schnaps in einer Restaurantkette? Ja. Was noch schlimmer ist: Toiletten werden öfter gereinigt als Eismaschinen. Die Manager dieser multinationalen Konzerne haben angedeutet, dass die mögliche Entdeckung der Bakterien auf einen menschlichen Faktor zurückzuführen ist.

Mit anderen Worten: Diejenigen, die mit den Maschinen und Eiswürfeln hantieren, sind dieselben Mitarbeiter, die auch die Toiletten putzen, mit Geld in Berührung kommen, den Boden reinigen… aber sich nicht die Hände waschen.

Obwohl die Laboruntersuchung keine schwerwiegende Verunreinigung in den Getränken dieser Betriebe ergab, war der Bakteriengehalt in Wahrheit höher als das, was als „normal“ gilt.

Es ist gut zu bedenken, dass das Problem nicht das Wasser für die Eisherstellung ist (das trinkbar sein soll). Sondern die Vermehrung von Bakterien in der Maschine, die es herstellt, oder in den Händen derjenigen, die die Getränke servieren. Wer ist am meisten gefährdet?

Für einen gesunden Menschen ist die Tatsache, dass diese Bakterien durch Softdrinks in den Körper gelangen, vielleicht kein Problem. Für bestimmte Gruppen wie Kinder, ältere Menschen und Personen mit einem schwachen Immunsystem kann es jedoch problematisch sein.

Ein weiterer Punkt, den du beachten solltest, ist das Reisen in Länder oder Städte, in denen das Wasser nicht trinkbar ist. Exotische Reiseziele in Afrika, Asien und Amerika verfügen nicht über angemessene sanitäre Einrichtungen. Daher wird das Wasser wahrscheinlich aus verunreinigten Flüssen, Teichen, Bächen oder Stauseen gewonnen.

In diesem speziellen Fall empfehlen wir, keine Eiswürfel zu konsumieren (keine Ausnahme). Das Getränk sollte heiß sein, als mehrere Tage mit Durchfall, Erbrechen und Krämpfen (bestenfalls) in einem Hotelzimmer eingesperrt verbringen zu müssen.

Was ist, wenn ich das Eis selbst mache?

Es ist fast dasselbe wie in einem Lebensmittelbetrieb. Als du das Wasser auf das Tablett gestellt hast: Hast du dir die Hände gewaschen? Und wann hast du die Steine in die Tasse gelegt? Jetzt wirst du verstehen, warum wir gesagt haben, dass die Situation ganz ähnlich ist.

Und das ist noch nicht alles, denn wenn du den Eisspender im Kühlschrank oder die Schalen nicht gereinigt hast, hat sich wahrscheinlich Schimmel gebildet, der bald auf das Eis, von dort auf das Getränk und schließlich auf deinen Körper übergeht.

Es ist wichtig, dass du deine Hände kontrollierst, bevor du das Wasser in den Behälter gießt. Wenn die Steine fertig sind und bevor du sie servierst, wasche dir die Hände, damit keine Keime oder Bakterien übertragen werden. 

Wenn du bei der Zubereitung und dem Einfüllen von Eiswürfeln in das Glas alle Hygienevorschriften einhältst, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass gesundheitsschädliche Mikroorganismen in deinen Körper gelangen.

Stimmbänder:

Dennoch gibt es etwas, das du beim Überdenken deines Konsums von Kaltgetränken beachten solltest. Die Reizung verursacht im Rachen und auf den Stimmbändern.

Wenn du, wenn du sehr heiß nach Hause kommst, als Erstes eine Limonade, einen Saft oder ein Glas sehr kaltes Wasser (mit Eiswürfeln oder aus dem Kühlschrank) trinkst, kann es sein, dass du dann unter Halsschmerzen oder sogar Dysphonie leidest.

Kalte Getränke vs. Heiße Getränke: Welche sind die besten?

Etwas wirklich Interessantes, das uns auch nicht dazu motiviert, Eiswürfel zu verwenden, ist, was der Konsum von zu vielen kalten Flüssigkeiten mit dem Körper macht (vor allem mit dem Magen).

Es hat sich bestätigt, dass das Trinken von Wasser mit Eis oder fast gefrorenem Wasser während der Mahlzeiten zu Verdauungsstörungen führt. 

Deshalb trinken viele Asiaten grünen Tee anstelle von Saft oder Softdrinks. Wenn du kalte Flüssigkeiten zu dir nimmst, verengen sich die Blutgefäße, die Schleimproduktion im Körper steigt und die Flüssigkeitszufuhr wird beeinträchtigt.

Wenn du hingegen warmes Wasser (z.B. Tee) trinkst, bewegt sich der Darm besser, die Verdauung endet schneller, das Blut wird gereinigt und der Körper entgiftet sich über die Nieren.

Schließlich solltest du wissen, dass etwas Warmes oder Heißes beim Essen hilft, das aufgenommene Fett besser zu verdauen und zu verhindern, dass es sich an den Magenwänden festsetzt.

Tee wird daher empfohlen, wenn pflanzliche oder tierische Fette (Öle, Ölsaaten, Fleisch, Eigelb oder Butter) auf dem Speiseplan stehen.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel Zucker hat das Wassereis?“ beantwortet und dir Gründe genannt, warum du Eiswürfel in deinen Getränken vermeiden solltest.

Referenzen:

https://www.freundin.de/lifestyle-nie-eiskaltes-wasser-trinken
https://www.t-online.de/gesundheit/id_47745038/si_3/10-lebensmittel-die-bauchschmerzen-verursachen-koennen.html#:~:text=Kalte%20Getr%C3%A4nke%3A%20Wenn%20Sie%20h%C3%A4ufig,k%C3%B6nnen%20Bauchschmerzen%20und%20Bl%C3%A4hungen%20sein.

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.