Wie viel Zucker ist im Kaffee?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie viel Zucker ist im Kaffee?“, wir besprechen seinen Nährwert, die Vorteile des Kaffeetrinkens ohne Zuckerzusatz und wir geben 3 Tipps, um dies zu tun.

Kaffee hat zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die von der Senkung des Risikos von Lebererkrankungen bis hin zur Vorbeugung von Krankheiten wie Parkinson und anderen neurologischen Beschwerden reichen, aber… Weißt du, was er in Bezug auf die Ernährung wert ist?

Wie viel Zucker ist im Kaffee?

Eine Tasse reiner schwarzer Kaffee enthält null Gramm Zucker. Deshalb hat Kaffee allein kaum Einfluss auf Gewichtsschwankungen, aber wenn er mit Milch, Zucker oder einer anderen Kombination gemischt wird, sieht das Ergebnis ganz anders aus.

Betrachte das folgende Szenario für einen einzelnen Espresso-Kaffee:

Die Nährstoffzusammensetzung von 1 Tasse Kaffee, die etwa 100 g Kaffee enthält (ohne Zuckerzusatz oder andere Bestandteile), ist wie folgt:

  • eine Spanne von 0 bis 2 kcal
  • 0,2 Gramm Fett
  • Eiweiß (0,1 g)
  • Wasser (97,8 g)
  • 40 Milligramm Koffein

Wenn wir jedoch weißen Zucker zu dieser Tasse hinzufügen, können wir bis zu 35 Kalorien hinzufügen.

Neben der bereits genannten Nährstoffzusammensetzung sind in der Zusammensetzung des Kaffees noch weitere Bestandteile wie Kalzium, Magnesium, Phosphor, Selen und Kalium sowie Antioxidantien und Vitamine, insbesondere aus der Gruppe B, enthalten. 

Wenn du Milch in den Kaffee gibst, ist es wichtig, dass du die Art der Milch berücksichtigst, denn der Fettgehalt ist sehr unterschiedlich. 

  • Wir fügen der Nährstoffzusammensetzung des Kaffees 40 kcal hinzu, wenn wir pasteurisierte Milch verwenden
  • und 35 kcal auf die Nährstoffzusammensetzung des Getränks, wenn wir Zucker verwenden.
  • Wenn wir entrahmte Milch statt Vollmilch verwenden, können wir die Kalorienzahl leicht von 40 auf 21 senken.

Die Kalorien- und Fettmenge in einer Tasse Kaffee ist extrem niedrig, was bedeutet, dass eine Tasse Kaffee ohne Zucker- oder Milchzusatz – in Maßen genossen, zwischen 2 und 3 Tassen pro Tag – ein wichtiger Verbündeter sein kann, um dein körperliches und geistiges Gleichgewicht zu erhalten

Kenne die Vorteile von Kaffee ohne Zuckerzusatz:

Wenn du gerne bitteren Kaffee trinkst, solltest du dich über seine Vorteile informieren, damit du ihn in deine tägliche Routine einbauen und ohne Zucker oder andere Süßungsmittel trinken kannst. Bleib auf dem Laufenden und lass dich motivieren, gesunde Essgewohnheiten anzunehmen.

Verkostung der gesamten Palette an Kaffeegeschmacksrichtungen.

Die Zugabe von Zucker oder anderen Süßigkeiten beeinträchtigt den Geschmack des Kaffees. Wenn du ihn also pur trinkst, bekommst du vielleicht ein stärkeres Gefühl für alle Nuancen, die er enthält. Der Geschmack der Bohnen ändert sich, je nachdem, wie sie gemahlen werden.

Du kannst alle Vorteile von Kaffee nutzen.

Du fragst dich wahrscheinlich, was der Zweck von bitterem Kaffee ist. Das saubere Getränk ist reich an Mineralien und Antioxidantien und hilft, das Gehirn zu erhalten und die Stimmung zu verbessern. Wenn du täglich eine mäßige Menge davon zu dir nimmst, unterstützt das die gesunde Funktion deines Körpers.

Es verhindert eine Gewichtszunahme und senkt das Diabetes-Risiko.

Süßstoffe sind nicht für jeden geeignet, um sie in Getränken und Speisen zu verwenden. Daher können Diabetiker Kaffee ohne Zucker trinken und trotzdem den vollen Geschmack und die Vorteile genießen. 

Da das reine Getränk außerdem wenig Kalorien enthält, ist diese Option ideal für Menschen, die nicht zunehmen wollen.

Vorschläge für den Kaffeegenuss ohne Zucker:

Nachdem du die Vorteile von zuckerfreiem Kaffee kennengelernt hast, findest du hier einige Tipps, wie du ihn ohne Zuckerzusatz konsumieren kannst. So kannst du deinen Kaffee trinken, wann immer du willst, und dich trotzdem gesund ernähren.

  1. Schneide den Zucker jeweils in kleine Stücke.

Wenn du es gewohnt bist, dieses Getränk mit Zucker zu trinken, wirst du erstaunt sein, wie anders es schmeckt, wenn du den Zucker auf einmal weglässt. Der erste Tipp ist, die Menge des Süßungsmittels schrittweise zu reduzieren.

So kannst du dich an den Geschmack von reinem Kaffee gewöhnen und hast nicht mehr das Bedürfnis, ihn hinzuzufügen.

  1. Wähle eine hochwertige Tasse Kaffee.

Es kann nicht hoch genug eingeschätzt werden, wie wichtig es ist, eine qualitativ hochwertige Version dieses zuckerfreien Getränks zu wählen. Die Gourmet-Variante besteht zum Beispiel ausschließlich aus Arabica-Bohnen und ist damit ein perfekter Bitterkaffee. 

Außerdem hat er eine natürliche Süße und ist sehr aromatisch, was ihn zu einem vollwertigen Erlebnis macht.

  1. Andere Zutaten sind eine gute Wahl.

Eine andere Möglichkeit ist es, deinem Kaffee gesunde Zutaten hinzuzufügen, wie z.B. Zuckeralternativen, um ihn besser für deine Gesundheit zu machen. Zimt, Kakaopulver oder auch Kardamom sind allesamt fantastische Zusätze für einen einzigartigen, aromatischen und gesunden Geschmack.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel Zucker ist im Kaffee?“ beantwortet, seinen Nährwert besprochen, die Vorteile des Kaffeetrinkens ohne Zuckerzusatz aufgezeigt und 3 Tipps gegeben, um dies zu tun.

Referenzen:

https://www.kaffeeroesterei-kirmse.de/zucker-im-kaffee
https://earlybird-coffee.de/blogs/earlybird-blog/wie-viel-kalorien-hat-kaffee-wirklich-grafik

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.