Wie viel Zucker ist in Äpfeln enthalten?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie viel Zucker enthalten Äpfel“. Außerdem berichten wir über die vielen Vorteile des Apfelverzehrs und seine Wirkung auf Diabetespatienten.

Wie viel Zucker ist in Äpfeln enthalten?

Generell kann man sagen, dass ein durchschnittlicher frischer Apfel etwa zehn Gramm Fruchtfleisch pro hundert Gramm Apfel enthält. Das macht Äpfel zu köstlichen süßen Früchten, die allein oder in vielen Desserts wie Apfelkuchen und -torten genossen werden können.

Andererseits enthalten sie aber auch viele Nährstoffe, die den Äpfeln den Ruf verleihen, „den Arzt fernzuhalten“. Aber was genau sind diese Nährstoffe? Damit du deinen Ernährungsplan besser organisieren kannst, haben wir im Folgenden eine kurze Erklärung der Nährstoffe von Äpfeln vorbereitet.

Was sind die Nährstoffe und Vorteile von Äpfeln?

  • Einer der bekannten Vorteile des Apfelverzehrs ist, dass er gut für das Gehirn ist. Eine der Substanzen, die dazu beiträgt, den durch Oxidation und Entzündung verursachten Zelltod der Neuronen zu verhindern, ist ein bestimmtes Antioxidans, das reichlich in Äpfeln enthalten ist;
  • Außerdem enthält er B-Vitamine, Vitamin C und Phosphorsäure, die alle dazu beitragen, das Nervensystem zu erhalten;
  • Menschen, die Äpfel essen, haben auch ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das liegt an den löslichen Ballaststoffen der Frucht, die den Cholesterinspiegel im Blut senken können. Auch andere antioxidative Moleküle, die zur Senkung des Blutdrucks beitragen können, sind enthalten;
  • Die Äpfel helfen bei der Reinigung von Zähnen und Zahnfleisch. Die Fasern in der Mahlzeit reinigen deine Zähne, während die antibakteriellen Eigenschaften des Lebensmittels Bakterien und Viren aus deinem Mund fernhalten;
  • Äpfel erhöhen auch die Speichelsekretion, was die Fähigkeit der Bakterien, sich im Mund zu vermehren und zu entwickeln, reduziert, Karies verhindert und die Mundgesundheit erhält;
  • Diese Früchte sind außerdem reich an Nährstoffen, die das Immunsystem stärken. Sie enthalten Ballaststoffe, die beim Abtransport von Abfallstoffen aus dem Körper helfen. Außerdem enthalten Äpfel Vitamin C, das zur Entwicklung einer gesunden Immunreaktion im Körper beiträgt;
  • Durch den Verzehr von Äpfeln können auch viele Augenprobleme wie Netzhautbildung und Grüner Star verhindert werden. Diese Frucht stärkt auch die Augen und verbessert die Sehkraft und hilft bei der Behandlung von Nachtblindheit;
  • Äpfel sind reich an Flavonoiden und Antioxidantien, die helfen, Krankheiten vorzubeugen, indem sie die Auswirkungen von freien Radikalen reduzieren;
  • Äpfel können dir sogar helfen, deine Knochendichte und -stärke zu erhöhen. Sie helfen, Osteoporose zu verhindern, die durch Knochenabbau und ein höheres Risiko für Knochenbrüche gekennzeichnet ist;
  • Apfelfasern verbinden sich zu einem Gel, das die Magen-Darm-Schleimhaut direkt schützt. Dadurch lindert es die Schmerzen im Zusammenhang mit Gastritis, einer Entzündung des Magens und anderer Teile des Verdauungstrakts;
  • Die Gewohnheit, regelmäßig Äpfel zu essen, die viel Kalzium, Magnesium und Kalium enthalten, hilft, die Symptome von saurem Reflux zu lindern, der entsteht, wenn Magensäure in die Speiseröhre aufsteigt.
  • Abgesehen von den vielen potenziellen Vorteilen, die der Verzehr von Äpfeln mit sich bringt, fragst du dich vielleicht, ob der recht hohe Zuckergehalt schädlich ist. Im nächsten Abschnitt haben wir hilfreiche Informationen zu möglichen Schäden für Diabetes-Patienten zusammengestellt.

Sind Äpfel für Diabetiker sicher?

Der Apfel hilft bei der Behandlung bestimmter Krankheiten wie Diabetes und wird wegen seines hohen Ballaststoffgehalts und seiner geringen Kalorienzahl für Menschen empfohlen, die abnehmen wollen. 

Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts können Äpfel dazu beitragen, die Aufnahme von Zucker zu verringern, was zu einem niedrigen glykämischen Index führt.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie lange kocht man Apfelmus?

Wie lange dauert die Zubereitung von Apfelkompott?

Wie lange kocht man Apfelmus?

Fazit :

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie viel Zucker enthalten Äpfel?“ beantwortet. Außerdem haben wir die vielen Vorteile des Apfelverzehrs und seine Wirkung auf Diabetes-Patienten behandelt.

Referenzen:

https://www.sat1.de/ratgeber/abnehmen/gesund-abnehmen/diese-obstsorten-sind-echte-zuckerbomben-102156

https://alleantworten.de/wie-viel-zuckergehalt-hat-ein-apfel

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Aepfel-Obst-mit-gesunden-Inhaltsstoffen-und-wenig-Kalorien,apfel502.html

https://www.aktiv-online.de/ratgeber/wie-gesund-sind-aepfel-wirklich-4511

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert