Wie viele Kalorien stecken in Grießbrei?

In diesem kurzen Leitfaden werden wir die Frage „Wie viele Kalorien hat Grießbrei?“ mit einer ausführlichen Analyse beantworten. Außerdem besprechen wir Grießbrei ohne Ei – ein Grundrezept für 4 Personen, Wie lange kann man Grießbrei aufbewahren und Grießbrei mit Kirschen.

Wie viele Kalorien stecken in Grießbrei?

Pro 100 g

  • Brennwert:301 kJ
  • Kalorien 72Kcal
  • Eiweiß:3,9 g
  • Kohlenhydrate:13,6 g
  • davon Zucker:2,5 g
  • Fett:0,2 g
  • Salz:0,1114 g
  • Broteinheiten:,1 g

Grießbrei ohne Ei – Grundrezept für 4 Personen

  • 1 Liter Milch
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 100 g Weichweizengrieß
  • Wenn du magst: Zimtzucker zum Bestreuen

Wie man Grießbrei kocht

Bringe die Milch und den Zucker in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer bis hoher Hitze unter häufigem Rühren zum Kochen. Behalte das Ganze immer im Auge, da die Milch leicht überkochen kann.

Der Grieß sollte langsam in die Milch tröpfeln, bevor er mit dem Schneebesen richtig verrührt wird. Bringe die Mischung auf dem Brenner wieder zum Kochen und rühre weiter.

Lasse ihn 5 Minuten abkühlen, bevor du ihn vom Herd nimmst und abdeckst. Serviere ihn, solange er noch warm ist, und bestreue ihn mit Zimtzucker.

Warum ist mein Grieß nicht fest?

Dein Grießbrei könnte falsch angesetzt worden sein, wenn die Mengen an Milch und Grieß sowie die Herstellungsmethode nicht ganz richtig waren. Deshalb ist es wichtig, dass du die Anweisungen genau befolgst, um den Brei richtig zu kochen und ihn vor dem Servieren mindestens 5 Minuten lang aufgehen zu lassen.

Wie lange kann man Grießbrei aufbewahren?

Grießbrei kann einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dazu musst du den restlichen Brei in einem Glas oder Vorratsbehälter vollständig abkühlen lassen, bevor du ihn abdeckst und im Gefrierschrank aufbewahrst.

Was schmeckt gut zu Grießbrei?

Klassiker wie Zimtkompott aus Pflaumen, Äpfeln, roter Grütze oder eingedickten Kirschen, Erdbeeren und Himbeeren im Sommer und regional angebaute Äpfel oder Birnen im Herbst sind allesamt Klassiker. Mango, Kiwi und Physalis sind wegen ihres exotischen Geschmacks und ihrer Süßkraft das ganze Jahr über beliebt. Ein frisches Obstkompott ist zum Beispiel auch eine köstliche Leckerei. Der Grießbrei vom Sommerfest ist ein Muss.

Grießbrei mit Kirschen

Hier sind die Zutaten, die du für Grießbrei mit Kirschen verwenden kannst. 

  • 1-Liter-Milch  
  • 8 Esslöffel Zucker  
  • 1 Stk. Vanillezucker  

Salz, Zimt  

  • 1 Stück Bio-Zitronenschale  
  • 100 g Weichweizengrieß  
  • 1 Esslöffel Butter  
  • 1 Glas (je 720 ml) Kirschen  
  • 2 gestrichene Esslöffel Stärke  
  • 100 ml trockener Rotwein (oder Kirschnektar) 

Vorbereitung

  1. Mache Grießbrei, indem du in einem breiten Topf Milch mit 2 EL Zucker, 2 EL Vanillezucker und einer Prise Salz sowie einem Stück Zitronenschale vermischst. Behalte den Topf im Auge, damit er nicht überkocht.
  1. Rühre kräftig mit einem Schneebesen, um bei niedriger Hitze einen Strudel zu bilden. Dadurch gibt es keine Grießklumpen, wenn die Mischung zusammengerührt wird.
  1. Gib den Grieß hinzu und rühre etwa 5 Minuten lang weiter, bis er zur gewünschten Konsistenz aufgequollen ist. Bewege dich statt mit einem Schneebesen mit einem Spatel oder einer Spachtel am Boden entlang, so kommst du viel besser in die Ecken. Gib die Butter erst ganz zum Schluss hinzu, um den gewünschten Grad an Cremigkeit zu erreichen.
  1. Wenn du das Kompott zubereitest, gib die Kirschen in ein Sieb und gieße den Saft darüber. Gib die Stärke und 4 EL des Saftes in eine Schüssel und verrühre sie. Koche den Kirschsaft, den Rotwein und 4 Esslöffel Zucker auf, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die angerührte Stärke einrühren und die Mischung unter ständigem Rühren wieder zum Kochen bringen, bis sie eindickt. An diesem Punkt können die Kirschen hinzugefügt werden.
  1. 5. Vermische 2 Teelöffel Zucker mit 12 – 1 Teelöffel Zimt. Gib den Grieß und die Kirschen auf den Tisch. Gib eine Prise Zimtzucker oben drauf.

Grießpudding mit Kokosblütenzucker und Zimt

Hier sind die Zutaten für Grießpudding mit Kokosblütenzucker und Zimt

  • 500 ml Vollmilch
  • 4 Esslöffel Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Butter
  • ½ Vanilleschote
  • 40 g Vollkorn-Dinkelgrieß
  • Zimtpulver (nach Geschmack)

Vorbereitung

  1. Gib 3 Esslöffel Kokosblütenzucker, Salz und Butter zu der Milch in einem Topf und bringe sie bei niedriger Hitze zum Kochen. Schneide in der Zwischenzeit die Vanilleschote in zwei Hälften und entferne das Mark mit einem Messer. In die Milch geben und umrühren. Gieße den Grieß in die Milch, kurz bevor sie zum Kochen kommt, und rühre dabei die ganze Zeit.
  1. Bringe die Mischung unter ständigem Rühren zum Kochen. Lasse den Brei unter ständigem Rühren 3-4 Minuten eindicken, bevor du ihn vom Herd nimmst. Fülle die vier Schüsseln mit dem Brei und stelle sie beiseite. Serviere ihn mit dem restlichen Kokosblütenzucker und Zimt, wenn er etwas abgekühlt ist.

Fazit

In diesem kurzen Ratgeber haben wir die Frage „Wie viele Kalorien hat Grießbrei?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet. Außerdem haben wir Grießbrei ohne Ei besprochen – ein Grundrezept für 4 Personen. Wie lange kann man Grießbrei und Grießbrei mit Kirschen aufbewahren?

Zitat

https://eatsmarter.de/rezepte/griessbrei
https://fddb.info/db/de/lebensmittel/selbst_gemacht_griessbrei/index.html
https://www.lecker.de/griessbrei-mit-kirschen-77827.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.