Wie wird Gulasch zart?

Wie wird Gulasch zart?

In dieser kurzen Anleitung beantworten wir die Frage „wie wird Gulasch zart“ mit einer eingehenden Analyse der verschiedenen Möglichkeiten, die Sie verwenden können, um Gulaschfleisch zart zu machen. Außerdem werden wir besprechen, wie man Gulasch zubereitet und welches Fleisch man für Gulasch verwendet.

Also ohne viel Aufhebens, lassen Sie uns eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Wie wird Gulasch zart?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit denen Sie Ihr Gulaschfleisch zart machen können. 

Anwendung von Backpulver

Backpulver ist ein Bikarbonatsalz, das den pH-Wert des Fleisches anhebt und es den Eiweißmolekülen erschwert, sich fest zu verbinden. Backpulver denaturiert die im Fleisch vorhandenen Proteine und macht so das Gulaschfleisch saftiger und zarter.

Was Sie tun müssen, ist eine Backpulver-Wasser-Mischung herzustellen und Ihre Gulaschfleischstücke mindestens 15 Minuten darin einzuweichen. Danach abspülen und kochen. 

Eine weitere Möglichkeit, wie Sie mit Natron Ihr Gulaschfleisch zart machen können, ist, dass Sie das Fleisch mit Natron einreiben und es ein paar Stunden im Kühlschrank liegen lassen. Danach spülen Sie es ab und kochen es.

Marinieren

Das Marinieren ist der Prozess, der dem Gulaschfleisch verschiedene Aromen verleiht. Das Marinieren erfolgt mit Hilfe von Säuren (Zitrone), Salz und verschiedenen Gewürzen. 

Die Säure baut die Struktur des Proteins ab und verleiht den verschiedenen Kräutern und Gewürzen, die der Mariniermischung hinzugefügt werden, ihren Geschmack. Da die Säure das Eiweiß denaturiert, wird das Fleisch außerdem zart und saftiger.

Sie können auch Buttermilch als Marinade für Ihr Gulaschfleisch verwenden. Buttermilch enthält Milchsäure, die aufgrund ihres sauren pH-Werts die im Fleisch vorhandenen Proteine denaturiert. 

Alles, was Sie tun müssen, ist eine Marinade aus Buttermilch, Salz und einigen Kräutern wie Kreuzkümmel, Thymian usw. herzustellen und sie für ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank aufzubewahren. Danach nehmen Sie das Fleisch aus der Mischung, kochen es und genießen Ihr zartes und saftiges Gulaschfleisch. 

Brühen

Das Pökeln ist der Prozess, der verwendet wird, um das Gulaschfleisch saftiger zu machen und ihm einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen. Beim Pökeln wird das Fleisch in Wasser mit ein wenig Salz und einigen Kräutern eingelegt.

Beim Pökeln setzt der Prozess der Osmose ein, aber da die äußere Umgebung in diesem Fall hypoton ist (Salz wird in viel Wasser zugegeben), wandert das Wasser in die Zellen des Fleisches und deshalb wird das Fleisch nach dem Pökeln saftiger und zarter.

Garzeit

Nicht zuletzt liegt das Geheimnis von saftigem und zartem Gulaschfleisch darin, Gulasch bei niedriger Temperatur langsam, aber lange zu garen. Sie sollten anstreben, das Gulaschfleisch mindestens etwa 90 Minuten zu schmoren und zu kochen.

Wie wird Gulasch zart?

Wie macht man Gulasch?

Nehmen Sie einen großen Kochtopf und geben Sie Olivenöl oder ein anderes Pflanzenöl Ihrer Wahl hinein. Braten Sie 750 g Rindergulasch darin an. Nun würfeln Sie eine Knoblauchzehe und 2 Zwiebeln und fügen sie dem angebratenen Rindfleisch hinzu (falls Sie ein klassisches Gulasch machen möchten, können Sie sich auch für die Zugabe von Zwiebeln und Fleisch im Verhältnis 1:1 entscheiden, das hängt ganz von Ihren Vorlieben ab). Braten Sie die ganze Mischung etwa 3 Minuten lang oder bis die Zwiebeln glasig werden.

1 EL Tomatenmark dazugeben und kochen. Das Gulasch mit ½ Teelöffel Kümmel, ½ Teelöffel Muskatnuss und 2 Teelöffel Paprikapulver würzen.

Geben Sie 400 ml Tomaten aus der Dose oder geschnittene Tomaten dazu und fügen Sie so viel Wasser hinzu, dass das Fleisch darin eintaucht. Nun mit Salz und etwa ½ TL Cayennepfeffer würzen. 1 Lorbeerblatt dazugeben. Das Gulasch zum Kochen bringen und anschließend bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme etwa eine Stunde köcheln lassen.

Schneiden Sie nun rote und grüne Paprika in Streifen und geben Sie diese zum Gulasch. Lassen Sie es noch ca. 20-30 Minuten köcheln. Servieren Sie das Gulasch heiß.

Mehr über die Zubereitung von butterweichem Rindergulasch in pikanter Sauce mit Tagliatelle lesen Sie hier.

Welches Fleisch verwenden Sie?

Sie können entweder fertiges Gulaschfleisch beim Metzger kaufen oder Sie können Fleisch selbst schneiden. Was Sie also tun müssen, ist, dass Sie mit dem Faserteil des Fleisches beginnen und dicke Scheiben daraus schneiden sollten. Nun schneiden Sie aus diesen Scheiben 2-3 cm große Würfel.

Für die Zubereitung von Gulasch können Sie Schweinefleisch, Rindfleisch oder eine Hälfte und eine Hälfte verwenden. Sie können das Fleisch vom Hals, Bug, Kalb usw. für die Zubereitung von Gulasch verwenden. Abgesehen von diesen Fleischsorten können Sie auch Lamm, Huhn, Kalb oder Pute für Gulasch verwenden.

Fazit

In dieser kurzen Anleitung haben wir die Frage „wie wird Gulasch zart“ mit einer ausführlichen Analyse der verschiedenen Möglichkeiten beantwortet, die Sie verwenden können, um Gulaschfleisch zart zu machen. Außerdem haben wir besprochen, wie man Gulasch zubereitet und welches Fleisch man für Gulasch verwendet.

Zitate

https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_60177622/herzhaftes-gulasch-so-wird-das-fleisch-besonders-zart-leckeres-rezept.html

https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/ungarisches-gulasch/

https://www.chefkoch.de/forum/2,57,350830/Wie-wird-Gulasch-besonders-zart-und-lecker.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.