Wofür wird Basilikum verwendet?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wofür wird Basilikum verwendet?“ mit einer ausführlichen Analyse des Verwendungsprofils von Basilikum. Außerdem gehen wir auf die medizinischen Eigenschaften und interessante Basilikumrezepte ein.

Basilikum ist eines der vielseitigsten Kräuter mit einer breiten Palette von Anwendungsmöglichkeiten. Die Pflanze wird sowohl in der Medizin als auch als Küchenkraut verwendet.

Aroma & Raffinesse von Basilikum

Basilikumblätter sind besonders aromatisch, denn die Pflanze gehört wie Thymian, Oregano und Bohnenkraut zur pfeffrigen „Minzfamilie“ der Kräuter. Je mehr Sonne diese Kräuter bekommen, desto attraktiver werden ihr Aroma und ihr Geschmack. Basilikum hat einen starken, frischen Duft, der durch eine kleine bittere Note und einen Hauch von Schärfe ergänzt wird.

Basilikum-Aroma

Das traditionelle Gewürzbasilikum hat einen robusten, frischen Geschmack mit einem Hauch von Bitterkeit und Schärfe. Das Kraut bevorzugt wärmere Bedingungen, was sich in seinem Aroma widerspiegelt: Je mehr Sonne die Pflanze bekommt, desto kräftiger werden der Geschmack und der Geruch der Blätter.

Geschmackspaarung

Zum Würzen von Basilikum werden Anis, Kardamom, Koriander, Muskatnuss, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Salbei und Thymian empfohlen.

Speisenpaarung

Gemüsefenchel mit Grapefruit, fein abgeschmeckt mit Basilikum, ist eine raffinierte, köstliche Salatkomposition. Alle Zutaten haben ähnliche Duftkomponenten und wirken zusammen, um eine harmonische Mischung zu schaffen

Verwendung in der Küche

Basilikum ist vielseitig in der Küche und kann in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden. In der italienischen Küche ist es wegen seines aromatischen, leicht süßen und leicht pfeffrigen Geschmacks sehr beliebt. Saucen, Fischgerichte, Kräuterpestos, Nudelgerichte und Salate können alle davon profitieren. 

Tomaten, Zucchini und Auberginen profitieren alle von der Zugabe von frischem Basilikum. Neben dem mediterranen Basilikum gibt es eine Reihe weiterer Basilikumsorten, die in der südasiatischen Küche häufig verwendet werden.

Thai-Basilikum zum Beispiel ist eines der beliebtesten asiatischen Kräuter. Es wird zum Würzen von Glasnudelgerichten, Suppen und einer Vielzahl von Salaten verwendet und verleiht ihnen ihren unverwechselbaren Geschmack. Basilikum sollte so schnell wie möglich nach dem Erhitzen verzehrt werden, da seine aromatischen Bestandteile nach und nach verloren gehen. Wir empfehlen daher, das Basilikum erst nach dem Kochen, Braten oder Backen hinzuzufügen.

Die Blätter des Basilikums können auch getrocknet und eingefroren werden.

Da Basilikum beim Trocknen sein Aroma verliert, ist das Einfrieren in jeder Hinsicht die beste Lösung. Getrocknete und gewürfelte Basilikumblätter sollten in einem aromaversiegelten Glas aufbewahrt werden. Eine andere Möglichkeit ist das Einlegen von Basilikum in neutralem Öl, z. B. Olivenöl. Das Aroma ist auch bei dieser Art der Konservierung hervorragend.

Tipp für die Küche

Basilikumblätter sollten so schnell wie möglich vor der Verwendung von den Stängeln entfernt werden. Bitte verwende sie nicht zum Kochen, sondern wärme sie kurz auf. Fenchel, Koriander, Salbei, Knoblauch, Rosmarin, Oregano und Thymian passen gut zu Basilikum. Er kann auch eingefroren und dann in Öl oder Essig eingelegt werden.

Einige Basilikum-Rezepte

Basilikum-Pesto

Energie: 297 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 30 g

Zutaten

  •  Pinienkerne
  • frische Knoblauchzehen
  • Strauß Basilikum
  • Teelöffel Meersalz (grob)
  • ml Olivenöl
  • g Parmesankäse

Vorbereitung

Röste die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze, bis sie goldbraun sind, und gib sie dann zum Abkühlen in eine Schüssel. Der Knoblauch sollte geschält und grob gehackt werden. 75 g Basilikumblätter, abgezupft In einem Blitzhacker die Basilikumblätter, das Salz und den Knoblauch vermengen. Mit dem Blitzhacker die Zutaten fein hacken. Gieße nach und nach 150 ml Olivenöl dazu und mische es gründlich. Die abgekühlten Pinienkerne fein hacken.

Reibe den Parmesankäse fein und rühre ihn unter; übermixe ihn nicht. Zum Aufbewahren füllst du das Pesto in 1-2 saubere Gläser, beträufelst es mit Olivenöl und stellst es abgedeckt in den Kühlschrank. Es ist drei bis vier Tage haltbar.

Basilikum und Zitronenbutter

Energie: 188 kcal, Fett: 20 g

  • Strauß Basilikum
  • Tl Bio-Zitronenschale (fein gerieben)
  • Esslöffel Zitronensaft
  • Salz Pfeffer
  • g Butter (Raumtemperatur)

Vorbereitung

Schneide die Blätter von einem großen Strauß Basilikum grob ab. Vermenge in einem Blitzhacker das Basilikum, 2 Teelöffel fein geriebene Bio-Zitronenschale, 2 Esslöffel Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 150 g temperierte Butter zu einer leichten, cremigen Konsistenz.

1 Stück Metall und 1 Stück Klarsichtfolie sollten ausgelegt werden. Verteile den Teig in der Mitte der Frischhaltefolie und rolle ihn fest auf, damit keine Luft eingeschlossen wird. Wickle die Rolle in Alufolie ein und rolle sie fest auf wie eine Bonbonrolle. Stelle sie vor dem Servieren mindestens 1 Stunde lang in den Kühlschrank.

Ein Heilkraut

Basilikum wird gelegentlich auch als Heilpflanze verwendet. Es wird zur Linderung von Blähungen, Halsentzündungen und Erkältungen sowie als Mittel gegen Fieber und Stress eingesetzt. Basilikum wird häufig als Tee oder pur getrunken.

Basilikum wird seit langem als Heilpflanze verwendet und zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten eingesetzt. Im Garten der Gesundheit wurde das Kraut bei Hörproblemen, „Kopfschwindel“, Übelkeit und zur Behandlung nach der Geburt eingesetzt.

Laut Matthiolis Kräuterbuch wurde das Kraut sogar zur Behandlung von Herzproblemen oder „Ohnmacht“ eingesetzt. Basilikum wurde zur Heilung von Warzen und Rissen an der Außenseite des Körpers (rissige Haut) verwendet.

Basilikumblätter hingegen enthalten ein vielfältiges Spektrum an Verbindungen, darunter ätherische Öle wie Linalool, Ocimen und Kampfer sowie Phenylacrylsäuren wie Rosmarinsäure. Unser Körper reagiert auf diese Inhaltsstoffe auf folgende Weise.

  • Bluthochdruckmittel 
  • Antioxidans 
  • Entzündungshemmend
  • Analgetikum
  • krampflösend

Basilikum wird manchmal zur Behandlung der folgenden Symptome und Krankheiten eingesetzt: Arthritis, Gelenkschmerzen, Ekzeme, Akne, leichte Verdauungsstörungen, grippeähnliche Symptome und Migräne, zur Vorbeugung und Behandlung von Hepatitis.

Basilikumblätter einfrieren

Die einfachste Methode, Basilikum zu konservieren, ist das Einfrieren der pfeffrigen Blätter. Das hat den Vorteil, dass das frische Aroma erhalten bleibt und die Blätter bei Bedarf sofort verfügbar sind. Die folgenden Schritte können zum Einfrieren führen:

  • Die Blätter sollten gewaschen und mit einem Geschirrtuch getrocknet werden.
  • Die Blätter grob hacken.
  • Fülle ein luftdichtes Glas bis zur Hälfte mit der Mischung.
  • Name und Datum auf dem Etikett
  • Lege sie so schnell wie möglich in den Gefrierschrank.
  • Eine Plastiktüte kann bei Bedarf anstelle eines Behälters verwendet werden. Kleine Pappkartons hingegen sind eine gute Option.

Nährwert

BASILIKUM ROH PRO 100 GRAMM

  • Kalorien62
  • Fett2,5 g
  • Eiweiß0,8 g
  • Kohlenhydrate 7,7
  • Ballaststoffe 3g

Lagerung und Konservierung von Basilikum

Basilikum kann auf verschiedene Arten konserviert werden. Dazu gehören die folgenden:

Nach dem Einfrieren in Öl einweichen. 

Salzen 

Macht das Pesto 

Trocknen (nur zum Teil vorgeschlagen)

Wie hält man Basilikum frisch?

Frisches Basilikum kann in einer Plastiktüte im Kühlschrank für 1 bis 2 Tage aufbewahrt werden. Wenn getrocknetes Basilikum luftdicht, kühl und dunkel aufbewahrt wird, hält es sich mindestens ein paar Monate und bis zu drei Jahre.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Warum gibt es schwarze Flecken auf Basilikum?

Kann man Basilikum einfrieren?

wieviel ist ein bund basilikum

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wofür wird Basilikum verwendet?“ mit einer ausführlichen Analyse des Verwendungsprofils von Basilikum beantwortet. Außerdem haben wir die medizinischen Eigenschaften und interessante Basilikumrezepte besprochen.

Zitat

https://www.gewuerzkarawane.de/basilikum.html

https://www.fuchs.de/gewuerz/basilikum/

https://www.kraeuter-buch.de/magazin/basilikum-ernten-und-haltbar-machen-profitipps-106.html

https://www.ostmann.de/gewuerz/basilikum/#wie

https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/59498-rzpt-basilikum-zitronen-butter

https://eatsmarter.de/ernaehrung/wie-gesund-ist/basilikum-kalorien-und-naehrwerte

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.